Benefizkonzert in der Kreuzkirche

dana am 09.03.2012 - 14:21
Diese Meldung ist älter als 2 Monate

Was können Sie tun?
Benefizkonzert Kreuzkirche 2011 / Foto: PR
Benefizkonzert Kreuzkirche 2011 / Foto: PR

Am 16. März 2012 veranstaltet der Sonnenstrahl e.V. bereits zum 14. Mal ein großes Benefizkonzert zugunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien. Das traditionelle Konzert wird bestritten durch den Philharmonischen Kinderchor Dresden, den Knabenchor Dresden, den Mädchenchor „Cantemus“ Hoyerswerda und das Junge Kammerorchester des Landesgymnasiums für Musik Carl Maria von Weber Dresden mit fünf jungen Solisten: Jacob Meining (Violine), Margarethe Vogler (Violoncello), Josef-Viorel Dragus (Violoncello), Laura Bormann (Oboe) und Dorian Brode (Trompete).

Beginn ist 19 Uhr in der Kreuzkirche zu Dresden.

Programm

Es erklingen Werke u.a. von J. S. Bach, Antonio Vivaldi, Felix Mendelssohn Bartholdy und Gottfried August Homilius. Der Knabenchor Dresden widmet sich einem spannenden Reigen von Volksweisen aus Frankreich, der Ukraine und Deutschland. Der junge Geiger Jacob Meining ist in einer Dresdner Erstaufführung zu erleben. Er widmet sich einer Rekonstruktion nach J.S.Bach mit dem Titel „A Tribute tu Bach“ von Bruce Fox-Lefriche. In einem bewegenden Schlusschor musizieren alle Mitwirkenden gemeinsam und läuten mit „Komm holder Lenz“ von Joseph Haydn den Frühling ein.

Erlöse kommen krebskranken Kindern zugute

Alle Mitwirkenden verzichten auf eine Gage. Somit kommen die Erlöse aus dem Kartenverkauf den von Krebs betroffenen Kindern und ihren Familien zugute, die der „Sonnenstrahl e.V.“ betreut. Sie werden vor allem für die psychosoziale Betreuung der Kinder, ihrer Geschwister und Eltern benötigt. Ob in der akuten Krankheitsphase oder in der Nachsorge – mit der Erkrankung des Kindes muss eine Familie oft eine Vielzahl von Problemen bewältigen. Dabei stehen ihnen speziell geschulte Sozialpädagogen zur Seite, betreuen die Geschwister, wenn die Eltern das kranke Kind besuchen, helfen bei Gesprächen mit Behörden oder Krankenkassen, lösen Alltagsprobleme oder knüpfen Netzwerke mit ebenfalls Betroffenen.

Karten für das Konzert sind beim Sonnenstrahl e.V. (Goetheallee 13), unter Tel. 0351/ 459 61 61 oder über www.sonnenstrahl-ev.org erhältlich bzw. können an der Konzertkasse der Kreuzkirche gekauft werden. Die Karten kosten je nach Platzgruppe 12 oder 15 Euro.

Weitere Informationen: Sonnenstrahl e.V.

Quelle: Sabine Mutschke PR- und Marketingberatung
» kommentieren

Noch kein Kommentar vorhanden ...