14. Tourismusbörse Sächsisch-Böhmische Schweiz mit Regionalmarkt in Bad Schandau

Dana -
Foto NationalparkZentrum Bad Schandau
Foto NationalparkZentrum Bad Schandau

Am Sonnabend, dem 1. April 2017, lädt der Tourismusverband Sächsische Schweiz zur 14. Tourismusbörse Sächsisch-Böhmische Schweiz nach Bad Schandau ein. Über 70 Aussteller präsentieren ihre Angebote für die Saison. Der Verband stellt die neue Gästekarte Sächsische Schweiz erstmals öffentlich vor.

Die Tourismusbörse Sächsisch-Böhmische Schweiz ist der wichtigste Branchentreff in der Region. Jedes Jahr im Frühling präsentieren die führenden Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Ausflugsziele, Veranstalter sowie Beherbergungs- und Transportbetriebe auf Einladung des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz ihre Angebote für die kommende Saison. Am Sonnabend, dem 1. April, öffnet die nunmehr 14. Ausgabe der Veranstaltung im Nationalparkzentrum in Bad Schandau. 72 Aussteller haben sich angekündigt. Neben Fachbesuchern sind auch Gäste und Einheimische herzlich eingeladen.

„Die Tourismusbörse ist mittlerweile eine feste Größe in der Sächsischen Schweiz. Sie zeigt eindrucksvoll, wie vielfältig und qualitativ hochwertig unsere Angebote sind“, sagt der Vorsitzende des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz, Klaus Brähmig MdB. „Darüber hinaus bietet sie den Touristikern eine gute Möglichkeit sich auszutauschen und gemeinsame Projekte anzustoßen. Das ist ein Gewinn für die gesamte Branche.“

Produzenten aus der Region, die das Siegel „Gutes von hier“ tragen, werden auch in diesem Jahr einen kleinen Regionalmarkt gestalten: Adams Gärtnerei aus Dresden, die Buchenhainer Landernte aus Bahratal, der Forellenhof G. Ermisch aus Neustadt, die Porschendorfer Mühle aus Dürrröhrsdorf-Dittersbach, der Maienhof aus Kleingießhübel sowie der Schellehof aus Struppen stellen ihre Produkte vor.

Verband präsentiert Gästekarte

Zur Eröffnung geben Referenten einen Überblick über die wichtigsten Projekte in der Region. So wird die neue Gästekarte Sächsische Schweiz, mit der Besucher Ermäßigungen in einer Vielzahl von Freizeiteinrichtungen erhalten, erstmals öffentlich präsentiert. Sie ist seit Februar in neun Gemeinden erhältlich. Über 40 Partner bieten Urlaubern Rabatte und Vergünstigungen.

Weitere Themen sind 25 Jahre Festival Sandstein und Musik, die Initiative zur Belebung der Nebensaison sowie der 800. Geburtstag der Burgstadt Stolpen im Jahr 2018. Die Destinationsagentur Böhmische Schweiz stellt die neue Schiffsverbindung zwischen Hřensko (Herrnskretschen) und Ústí nad Labem (Aussig) vor und schenkt den neuen Apfelwein BBCidre aus. Der Tourismusverband rechnet mit 1000 Fach- und zahlreichen Privatbesuchern.

Die Tourismusbörse Sächsisch-Böhmische Schweiz ist von zehn bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

14. Tourismusbörse Sächsisch-Böhmische Schweiz:
Sonnabend, 1. April 2017, 10 – 17 Uhr,
Nationalparkzentrum Sächsische Schweiz,
Dresdner Straße 2b, 01814 Bad Schandau.
Der Eintritt ist frei. 

Quelle: Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.