2. Adventswochenende: Familienprogramm zum Weihnachtsmarkt der Festung Königstein

Dana -
Märchenspiel Die Schöne Wassilissa - Foto Festung Königstein gGmbH
Märchenspiel Die Schöne Wassilissa - Foto Festung Königstein gGmbH

Auch am zweiten Adventswochenende lädt die Festung Königstein zum Historisch-romantischen Weihnachtsmarkt ein. Dazu gibt es ein buntes Familienprogramm mit Märchenspiel, Basteln, Puppentheater, Orgelmusik und Filmvorführungen.

Marionettentheater lässt Puppen tanzen

Puppenspieler Olaf Bernstengel von „Fundus-Marionetten-Dresden“ pflegt die 400 Jahre alte sächsisch-böhmische Marionettentradition. Mit seinem umfangreichen Repertoire und einer Vielzahl handgefertigter Stabmarionetten reiste der Dresdner um die Welt. Am Sonnabend und Sonntag, jeweils 12, 13:30, 15 und 16:30 Uhr ist er auf der Festung Königstein zu Gast. Hier nimmt er in der Magdalenenburg Kinder ab drei Jahren mit zu den Abenteuern der Familie Zipfelchen.

Filme aus der Trickkiste

Von 16 bis 19 Uhr läuft die „Flimmerstunde“ mit Scherenschnittfilmen der Trickfilmpionierin Lotte Reiniger (1899-1981) aus der Stummfilmära. Inspiriert vom chinesischen Silhouettenpuppenspiel schuf sie mit schwarzem Karton und Schere eindrucksvoll filigrane, in Stop-Motion-Technik bewegte Märchenwelten.

Zeitgenössische Filmkunst zeigen die Kurzfilme „Herbsttage“ und „Hunderttausendsternehotel“ mit Zeitrafferaufnahmen des Elbsandsteingebirges. Zu sehen sind die Filme ganztags in der Pulverkasematte.

Russische Volksmärchen

Höhepunkte des Bühnenprogramms sind an beiden Tagen die amüsanten Aufführungen der russischen Volksmärchen „Die schöne Wassilissa“ und „Feuer, Wasser und Posaunen“ auf der Hauptbühne am Paradeplatz.

Adventsmusik auf der Jehmlich-Orgel

Einen Ort der Besinnung finden Besucher in der Garnisonskirche, der ältesten ihrer Art in Sachsen. Hier spielen am Sonnabend der Dresdner Organist Michael Frenzel und am Sonntag der Krefelder Regionalkantor Andreas Cavelius Adventsmusik auf der Jehmlich-Orgel. Die fünfzehnminütigen Konzerte beginnen zu jeder vollen Stunde von 12 bis 16 Uhr.

Kinder können außerdem Knüppelbrot backen, Geschenke basteln, mit der Wichtelbahn fahren, auf Ponys reiten, Esel streicheln, Geschichten und Märchen lauschen, Karussell fahren, Wunschzettel abschicken und vieles mehr.

Der Historisch-romantische Weihnachtsmarkt ist an allen Adventswochenenden sonnabends und sonntags von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Ausstellungen der Festung öffnen bereits um 9 Uhr. Der Eintritt zum Markt, zu den Veranstaltungen und zu allen Ausstellungen ist im regulären Festungseintrittspreis enthalten. Zur Anreise wird die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel empfohlen. Zwischen Stadt Königstein und Festung pendelt der Festungsexpress.

Quelle: Festung Königstein gGmbH