5. Dresdner Schlössernacht - Eine Sommernacht für Genießer

Dana -
Dresdner Schlössernacht 2012 / Foto: PR
Dresdner Schlössernacht 2012 / Foto: PR

Schlendern und verweilen, lauschen und genießen - am 13. Juli 2013 sind die drei Elbschlösser bereits zum fünften Mal die wunderbare Kulisse für die Dresdner Schlössernacht und laden zum vielfältigen Musikgenuss an den Dresdner Elbhang ein. Dann vereinen sich die Parkanlagen von Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, Lingnerschloss und Saloppe für eine Nacht zu einer weitläufigen Open-Air-Kulturlandschaft mit über 15 Bühnen und Spielflächen.

Freuen Sie sich u.a. auf die Berliner Band „Bell Book and Candle“

Mehr als 250 Künstler sorgen für viel Abwechslung und stehen für nahezu alle denkbaren Musikrichtungen, vom flotten Jazz bis zu edler Klassik oder handgemachter Rockmusik, von witzigen Gassenhauern über leidenschaftliche Latino-Rhythmen bis zum gefühlvollen Chanson. So kann man sich neben vielen anderen auf zwei herausragende, überregional bekannte Bands freuen. Das ist zum einen die Berliner Band „Bell Book and Candle“, die 1997 mit „rescue me“ ihren ersten großen Hit landete und mehrfach ausgezeichnet wurde. Zum anderen ist mit „dIRE sTRATS“ die meistgebuchte Dire Straits-Tribute-Band Europas dabei. Diese erfahrene, sympathische Formation hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihrem Publikum die Musik der „Dire Straits“ mit voller Leidenschaft zu präsentieren. Wolfgang Uhlich gilt im In- und Ausland als bester Mark Knopfler Imitator und garantiert "Gänsehaut pur".

Aber auch aus Dresden sind viele Künstler dabei und überraschen mit ihrer Vielseitigkeit und Spielfreude. Sie stehen für die schier unerschöpfliche Kreativität der hiesigen Musikszene. Durch die bewusste Einbeziehung regionaler Künstler hat sich die Dresdner Schlössernacht längst als besonderes Podium für junge Künstler aus der Region etabliert.

Fünf Kilometer illuminierte Wandelwege gilt es zu entdecken

Die zauberhafte Atmosphäre des Areals ist ein besonderes Markenzeichen der Dresdner Schlössernacht. Rund fünf Kilometer illuminierte Wandelwege geleiten die Besucher auf ihrem Kulturspaziergang durch die Parkanlagen der Schlösser von Bühne zu Bühne. Unterwegs gibt es zahlreiche fantasievolle Fabelwesen und kostümierte Figuren zu entdecken. Vielerorts kann man innehalten und sich von kulinarischen Spezialitäten von Bratwurst bis Sushi verwöhnen lassen. Auch an tanzbegeisterte Gäste wird gedacht. Sie können an der Saloppe, im ehemaligen Heizhaus und auf der Südterrasse am Schloss Albrechtsberg in die Sommernacht tanzen.

Ganz besonderer Höhepunkt sind nach Einbruch der Dunkelheit die mit Musik untersetzten Projektionen farbenprächtiger Motive an der Fassade von Schloß Albrechtsberg. Außerdem wird es wieder ein fulminantes Feuerwerk geben, das für alle Gäste sichtbar ist.

Karten sind auf 6.000 Stück limitiert - jetzt Tickets sichern

Bislang war die Dresdner Schlössernacht in jedem Jahr ausverkauft. Auch 2013 bleibt die Zahl der Karten aus Rücksicht auf die denkmalgeschützten Parkanlagen und Wege auf 6.000 Stück limitiert.

5. Dresdner Schlössernacht - Tickets jetzt online kaufen

Eine Flanierkarte kostet 29,80 Euro, an der Abendkasse 39,90 Euro. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Quelle: Sabine Mutschke PR- und Marketingberatung für First Class Concept