Bestes sächsisches Pressefoto gekürt

Dana -
1. Platz Robert Michael - Die nervöse Stadt
1. Platz Robert Michael - Die nervöse Stadt

Eine eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Aufnahme von einer der ersten Pegida-Demos in Dresden ist das beste sächsische Pressefoto des letzten Jahres. Der Dresdner Robert Michael hat einen der wichtigsten Momente in der Dresdner Stadtgeschichte des letzten Jahres abgelichtet. Der Fotograf der Sächsischen Zeitung hielt Anfang November vor der Dresdner Frauenkirche fest, wie Polizisten hektisch in Richtung der Gegendemonstranten rennen. Das Siegerfoto ist in der Dresdner Altmarktgalerie zu sehen – neben 150 weiteren Fotografien von 50 sächsischen Fotografen. Darunter nicht nur so politisch brisante, sondern auch fröhliche, skurrile und nachdenkliche Momente.

Weitere Sieger in den Kategorien Lokales, Porträt und Reportage

Neben dem besten sächsischen Pressefoto wurden weitere Sieger gekürt: in den Kategorien Lokales, Porträt und Reportage. Robert Michael gewann auch mit einem zweiten Foto in der Kategorie Reportage. Der Görlitzer Fotograf Jens Trenkler hielt das beste Lokalfoto 2014 fest. Er war mit seiner Kamera rechtzeitig zur Stelle, als auf der Buchpräsentation einer 90-jährigen Autorin plötzlich ihr Hund auf den Schoß sprang.

100 Jahre alte Balgenkamera macht bestes Porträt

Dass zu einer Siegerarbeit nicht unbedingt das neueste Equipment nötig ist, bewies Thomas Kretschel mit einer über 100 Jahre alten Kamera. Mit ihr war er eine Woche lang auf Reisen entlang der B6 von Görlitz über Dresden nach Leipzig und porträtierte ganz unterschiedliche Menschen. Alle Bilder wurden direkt auf etwa A5-große Kollodium-Nassplatten belichtet und sofort entwickelt. Aus dieser Serie sind sieben Aufnahmen zu sehen. Das Siegerfoto in der Kategorie Porträt zeigt eine alte Dame auf einem Bauernhof in Luppa.

Auch in diesem Jahr gibt es einen Publikumspreis. Zur Abstimmung stehen 40 Arbeiten. Im Internet bei sz-online.de oder in der Ausstellung können die Stimmen abgegeben werden.

Der Wettbewerb um das beste Pressefoto wurde 1998 zum ersten Mal zum ersten Mal ausgeschrieben. Inzwischen ist er ein in ganz Sachsen anerkannter Fotopreis. Die Ausstellung der besten sächsischen Pressefotos ist bis 30. Mai in der Altmarktgalerie zu sehen von Montag bis Samstag jeweils 10 bis 21 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Quelle: Pressemitteilung Sächsischen Zeitung