Chemnitzer Weihnachtsmarkt: alle Jahre wieder erzgebirgische Tradition

Dana -
Klaus Brüheim / pixelio.de
Klaus Brüheim / pixelio.de

In der Adventszeit leuchten das Weihnachtsmarkt-Areal rund um das Chemnitzer Rathaus und das ebenfalls geschmückte Rathaus, eine magische Duftmischung von Räucherkerzen, Glühwein und kulinarischen Genüssen und Leckereien lockt die Besucher an die Auslagen, stimmungsvolle Musik erklingt aus der Konserve oder live auf der Großen Bühne auf dem Neumarkt, allabendlich ist die Stippvisite von Weihnachtsmann samt Gefolge angesagt. Rustikale Basis für das traditionell geschmückte Weihnachtsdorf sind die wieder über 200 Hütten.

Eröffnung mit Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig

Eröffnet wird der Chemnitzer Weihnachtsmarkt von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig am Freitag, dem 25. November, 16 Uhr mit dem traditionellen Stollenanschnitt. Unterstützung erhält das Stadtoberhaupt dabei von Weihnachtsmann und Märchenfiguren. Der zehn Kilo schwere und 1,30 Meter lange Stollen ist wieder von der Chemnitzer Bäckerei Pietschmann.

Großer traditioneller Weihnachtsmarkt

Besucher und Gäste des Chemnitzer Weihnachtsmarktes erwartet ein umfangreiches und vielfältiges Angebot mit original erzgebirgischer Volkskunst, typischem Baumschmuck, Adventsgestecken und vielen kulinarischen Genüssen. Dazu gehören 173 Standplätze mit 167 Hütten und sechs Schaustellergeschäfte und Kinderland. 27 Speisen- und Getränkeanbieter und 7 Kleinhandelanbieter sind in diesem Jahr neu dabei.

An insgesamt 50 Ständen werden Aktionen und Schauhandwerk (von der Räucherkerzenherstellung über Schaudrechseln und Schauschnitzen bis zu Schaudestillleren und Bonbonherstellung) sowie Schauobjekte wie dem Original-Buckelbergwerk zu erleben sein.

Zu den Attraktionen zählt ebenfalls der seit 2005 im Programm des Chemnitzer Weihnachtsmarktes von der Bibow Communikations GmbH veranstaltete Historische Markt mit der „Chemnitzer Klosterweihnacht“ in der Inneren Klosterstraße mit 30 historischen Ständen.

Glühweintasse

Neben zahlreichen deftigen Speisen und köstlichen Leckereien (natürlich auch gebrannte Mandeln und Nüsse, Lebkuchen) werden ganz sicher auch auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt 2016 der Glühwein und die Glühweinhütten wieder ein beliebter Anziehungs- und Treffpunkt für die Besucher sein. Und nicht nur das in unterschiedlichsten Rezepturen angebotene Wintergetränk, auch die Glühweintasse selbst gehört in Chemnitz zur Tradition und ist für manchen Besucher des Weihnachtsmarktes längst auch zum Sammelobjekt avanciert.

Tradition auf dem Chemnitzer Weihnachtsmarkt hat die Glühweintasse in jeweils wechselnder Farbe seit 1995: Nach hell-, dunkel- und kobaltblau, hell- und dunkelgrün, hell- und dunkelviolett, braun, rot, orange, apricot sowie verschiedene zweifarbige Varianten, wie außen beige und innen feuerrot, und zuletzt außen beige und innen grün mit einem Halbrelief am Tassenbauch, zeigt sich die Tasse in diesem Jahr in Rot und in einer neuen Form mit dem Motiv eines Engels darauf. 50.000 Stück wurden für den diesjährigen Weihnachtsmarkt geordert.

Kulturelle Angebote

Insgesamt stehen fast 300 kulturelle Veranstaltungen im dichtgefüllten Weihnachtsmarkt-Programm 2016: Dazu gehören neben der Großen Bergparade am Vortag des 1. Advent und dem 106 mal erklingenden Figürlichen Glockenspiel (11, 14, 16 und 19 Uhr, 14 Uhr zusätzlich mit Weihnachtsmusik). Allein 169 Veranstaltungen (darunter 22 ohne Gage) finden auf der Bühne auf dem Neumarkt statt. Die Bühne gehört seit dem Jahr 2000 fest zum Weihnachtsmarkt. Weiterhin sind vier Mal Turmblasen, 14 Carillon-Konzerte und vier Rathausführungen zu erleben, dazu kommen noch zahlreiche Aktionen auf dem Mittelaltermarkt und im „Erzgebirgsdorf“.

Zudem erklingen täglich von 16.35 bis 16.55 Uhr zwei Symphonie-Orchester-Orgeln. Die beiden Orgeln, Baujahr 1904, werden jeweils an auf dem Neumarkt (an der Super 8 Doppelschleife) und auf dem Rosenhof (am Sportkarussell) gespielt.

Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt am Eröffnungstag von 16 bis 21 Uhr, ab 26. November bis 22. Dezember täglich von 10 bis 21 Uhr und am 23. Dezember, dem letzten Tag, von 10 bis 20 Uhr.

Alle Infos zum Chemnitz Weihnachtsmarkt 2016 unter www.chemnitz.de/weihnachtsmarkt

Quelle: Pressemitteilung Stadt Chemnitz