Der Dresdner Kunst-, Antik- und Trödelmarkt zieht ins Sommerquartier

Dana -
Foto: PR
Foto: PR

Riesen-Trödelwochenende am 1. und 2. April

Die kalten, dunklen Monate sind nun vorbei - und so hat der Kunst-, Antik- und Trödelmarkt sein Winterquartier in der Neustädter Markthalle Dresden verlassen. Er findet ab jetzt bis Ende Oktober wieder wie gewohnt auf dem Parkplatz hinter dem Dresdner Pressehochhaus, Zufahrt Devrientstraße, statt. Zum Auftakt der Open-Air-Saison lädt er die Besucher gleich zweimal zum Bummeln, Schauen und Kaufen ein: am Sonnabend, den 1. April, und am Sonntag, den 2. April, jeweils von 9 bis 15 Uhr. Außerdem wartet ein kleines Unterhaltungsprogramm auf die Gäste.

Saisonstart mit "Tag der offenen Dachterrasse" auf dem Haus der Presse und "Blue-Dragons-Jazzband"

An beiden Tagen ist die Dachterrasse in der 11. Etage des Pressehochhauses für Schaulustige und Fotointeressierte geöffnet. Von dort oben - einem der höchsten Punkte der Innenstadt - hat man zu den Öffnungszeiten des Trödelmarktes die seltene Möglichkeit, einen herrlichen Rundblick auf die Stadt zu genießen. Außerdem kann man im Foyer historische Titelseiten der Sächsischen Zeitung nach Wunschdatum erwerben - eine gute Gelegenheit für all jene, die nach einem außergewöhnlichen Geschenk suchen.

Am Sonntag heißt es zusätzlich: „Frühschoppen im Birkenwäldchen“. Dann wird die „Blue-Dragons-Jazzband“ von 11.30 bis 14.00 Uhr mit flotten Rhythmen für Frühlingslaune und entspannte Stimmung sorgen und mit Dixieland-Klängen begeistern. Die fünf Musiker und Musikerinnen unterhalten mit einem bunten Mix aus Swing, Blues und klassischen Bigbandtiteln bis hin zum Funk. Natürlich wird auch einiges für das leibliche Wohl der Besucher geboten. Kaffeespezialitäten vom Kaffeebike und Erfrischungsgetränke sind genauso zu haben wie Bockwürste und Grillspezialitäten. Darüber hinaus sind an beiden Markttagen Experten vor Ort, die Sammlergegenstände, Erbstücke und Dachbodenfunde kostenlos bewerten.

Beim Kunst-, Antik- und Trödelmarkt kann jeder mitmachen. Der Standaufbau beginnt ab 6.30 Uhr, die Gebühr für einen 3-Meter-Stand beträgt 20 Euro; jeder weitere Meter kostet 5 Euro. Das Auto kann direkt am Stand stehen. Wer keinen Tapezier- oder ähnlichen Tisch als Verkaufsfläche zu Hause hat, kann einen überdachten Stand telefonisch unter 0157 36858340 gegen eine Gebühr von 10 Euro reservieren. 

Quelle: Jörg Korczynsky Veranstaltungen