Der Dresdner Sport- und Familientag lockt mit Bewegungsspielen und Knobelspaß

Dana -

Denksport, Rätselspaß und Knobelei – so lautet das Motto des 8. Dresdner Sport- und Familientages der Dresdner Wohnungsgenossenschaften. Am 14. Mai verwandeln sie die Fläche der Cockerwiese von 10 bis 17 Uhr symbolisch in eine riesige Wohnung und laden Familien zu jeder Menge Mitmachaktionen ein. So ist im „Badezimmer“ ein Pool geplant, im „Kinderzimmer“ tourt eine Eisenbahn und auf dem „Hof“ steht ein großes Müllfahrzeug der Stadtreinigung. Auch die Stadtentwässerung ist vor Ort und regt mit witzigen Aktionen an, sich mit dem Thema Entsorgung zu beschäftigen.

Von Kinder-Yoga bis „Vier gewinnt“

Der „Fitnessraum“ nimmt eine extra große Fläche ein. Hier laden Vereine dazu ein, Sportarten wie Beispiel Volleyball, Badminton, Kinder-Joga und Orientierungslauf auszuprobieren. Gerade beim Orientierungslauf ist auch Köpfchen gefragt, so wie beim Riesenschach, beim Kniffeln oder „Vier gewinnt“. Nach der großen Resonanz im Vorjahr wird der 30 Meter langen Hindernisparcour wieder aufgebaut, den viele Kinder zur gleichen Zeit überwinden können.

Der „Neugierexpress“ bringt rund 50 Technikexperimente und technische Mitmachspiele mit, darunter eine Bonbonwurfmaschine und verblüffende Luftballonräder, welche die Ballons beim Schieben der Räder selbst aufpusten.

Begleitend gibt es ein buntes Bühnenprogramm, bei dem Sport- und Tanzvereine ihr Können zeigen. Selbst die gefiederten Künstler einer Kakadushow zeigen hier auf Fahrrad und Rollschuhen, wie sportlich sie sind. Besonderer Höhepunkt ist der Auftritt eines Zauberers, der das Publikum mit seinen Tricks verblüffen will.

Zur Stärkung zwischendurch gibt es einen bunten Mix an Cateringständen. Auch der KONSUM Dresden ist mit einer Live-Cooking-Station und gesundem Obst vor Ort.

Dresdens längste Wäscheleine

Für „Dresdens längste Wäscheleine“ wird wieder Unterstützung gesucht. Alle Besucher sind aufgerufen, gut erhaltene Kinderbekleidung wie Shirts und Hosen, Pullis, Kleider oder Jacken mitzubringen. Sie sollen nicht nur als bunte Farbtupfer an der Leine flattern, sondern im Anschluss als Kleiderspende ein soziales Projekt unterstützen.

Ziel des Sport- und Familientag ist es, kleine und große Besucher anzuregen, Bewegung, Sport und Spiel mit Freunden fest in ihren Alltag einzubauen. Hier geht es nicht um Wettbewerb und Siegerehrung, sondern um den gemeinsamen Spaß an der Bewegung.

Dankeschön der Wohnungsgenossenschaften

Der Sport- und Familientag ist nicht nur ein Dankeschön der großen Wohnungsgenossenschaften an ihre Bewohner, sondern ein buntes Sommerfest für alle Kindern und Familien. Gleichzeitig symbolisiert er den Kern des genossenschaftlichen Zusammenlebens aller Generationen. Immer mehr Menschen entscheiden sich für das Leben in einer Genossenschaft – für die Mitbestimmung, die kalkulierbare Höhe von Mieten und Nebenkosten, das sichere Wohnen ohne Angst vor Kündigung und ein Ansprechpartner für alle Fragen vor Ort. Seit über zehn Jahren arbeiten Dresdens große Wohnungsgenossenschaften unter einer Dachmarke zusammen. Sie bewirtschaften über 60.000 Wohnungen und damit ein Fünftel aller Wohnungen in Dresden. Damit zählen die Genossenschaften zu den größten Wohnungsanbietern in Dresden.

Im vergangenen Jahr kamen rund 10.000 Menschen zum Sport- und Familientag. Der Eintritt ist frei, und wer alle „Zimmer“ besucht, kann bei einem Gewinnspiel tolle Preise gewinnen.

Quelle: Sabine Mutschke PR i.A. des Dresdner Sport- und Familientages