Der Internationale Citylauf Dresden startet am 18. März

Dana -
Foto: © Petra Bork / PIXELIO
Foto: © Petra Bork / PIXELIO

Ganz ungewohnte Eindrücke sind das für Marathonläufer! Rechts zieht der Dresdner Zwinger vorbei, kurze Zeit später das Terrassenufer. Im Schatten der mächtigen Barockbauten bewegt sich das Läuferfeld zügig vorwärts, lässt zur Linken die historischen Raddampfer und die Neue Synagoge hinter sich, um sich dann zum Schlusssprint Richtung Rathaus aufzumachen. Der Internationale Citylauf Dresden bietet eine unvergleichliche Kulisse, deretwegen Touristen aus der ganzen Welt in die Stadt an der Elbe kommen. »Der Lauf geht mitten durch die historische Innenstadt Dresdens. Innerhalb von 15 Minuten sieht man alle bedeutenden Gebäude«, schwärmt Marathonläufer Ralf Junge, der 2011 zum ersten Mal dabei war.

Dresden am laufenden Band

Jedes Jahr im März startet und endet der Internationale Citylauf Dresden im Herzen der Stadt, an der Goldenen Pforte des Rathauses. Entlang des Shoppingareals um Altmarkt- und Centrumgalerie führt er die Teilnehmer rund um den berühmten Altstadtkern und entlang der Elbe. Von Jahr zu Jahr nehmen mehr Läufer aus vielen Ländern der Erde an dem einzigartigen Rennen teil. 2011 waren es knapp 1700 Laufsportbegeisterte. Sie joggen, rennen und sprinten um die Wette, wo sonst Autos und Straßenbahnen fahren. Kurz vor Frühlingsanfang sorgen angenehme Temperaturen meist für ideales Laufwetter, was den Citylauf Dresden zum Saisonauftakt für Wettbewerbsläufer macht. Neben den beiden Distanzen für Spitzensportler, dem Halbmarathon und der 10-Kilometer-Strecke, gibt es auch Routen für Vorschulkinder, Schüler und Jedermannläufer.

Historisches Flair unter den Füßen

Eine kleine Herausforderung für alle Teilnehmer ist die Mischung aus Altstadtpflaster und Asphalt, die typisch ist für die Dresdner Innenstadt. »Man spürt das historische Flair unter den Füßen«, sagt Ralf Junge und lacht. Für ihn zählt, dass die Kulisse so abwechslungsreich ist. »Dadurch wird es einfacher, die Distanz durchzuhalten.« Das scheint manche zu Bestleistungen zu beflügeln. So hat 2009 der Kenianer Vinncent Krop den Halbmarathon über 21,01 Kilometer in nur einer Stunde, 5 Minuten und 22 Sekunden zurückgelegt, bislang Streckenrekord.

Online-Anmeldung noch bis 9. März

Der 22. Internationale Citylauf Dresden findet am 18. März ab 10 Uhr statt. Anmeldeschluss ist am 9. März. Nachmeldungen sind möglich bei KarstadtSports am 16.03. von 16 bis 19 Uhr, am 17.03. von 14 bis 19 Uhr sowie am Wettkampftag im Rathaus bis 1 h vor dem Start gegen 3 ? Nachmeldegebühr. Veranstalter ist der Citylauf-Verein Dresden e.V.

Quelle: Pressemitteilung Dresden Marketing GmbH