Fasching in Grimma: Wo und Wann wird gefeiert

Dana -
© Alexandra H. / PIXELIO
© Alexandra H. / PIXELIO

Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit: In Grimma beginnt die „närrische Zeit". Ob in Dürrweitzschen, Fremdiswalde oder Nimbschen - hier hat der Fasching lange Tradition und wird kräftig gefeiert. Zum Auftakt lädt die Tanzschule Leschik in Grimma-Süd die 4 bis 10-Jährigen zum Kinderfasching ein. Die Sause steigt am Sonnabend, 01. Februar, ab 14 Uhr. Ab 20 Uhr sind die Erwachsenen zum Faschingstanz „Ein Hut tut gut" eingeladen. Als eine der Faschingshochburgen in der Region hat sich Nimbschen bereits einen Namen gemacht. Der neuste Show-Streich steht unter dem Thema: „Tausend und 11 Nächte - Liebesgrüße aus Grimma". Die Termine sind am 15. und 22. Februar (ausverkauft), sowie am 01. März und am Rosenmontag, 03. März, jeweils 20.00 Uhr. Einlass ist ab 19.00 Uhr. Am 23. Februar lädt die Kulturscheune von 15.00 bis 18.00 Uhr zum Kinderfasching ein. Karten und Informationen gibt es unter Telefon 03437/ 99 50.

Auch das Motto für die bereits 27. Faschingssaison im Bürgerzentrum Dürrweitzschen steht fest: „Heut erlebt ihr ein blaues Wunder, der DCC macht die Narren munter“. Auftakt bildet der Seniorenfasching am 15. Februar um 14.00 Uhr. Die Kinderveranstaltung findet am Sonntag, dem 23. Februar um 14.30 Uhr statt. Und jeweils am Sonnabend, dem 22. Februar, 01. und 08. März um 19.33 Uhr steigen die klassischen Abendveranstaltungen. Karten können unter www.dcc-club.de oder bei Andreas Gaudlitz unter der Telefonnummer 034385/ 51323 vorbestellt werden. In Fremdiswalde blickt man auf über 20 Jahre Faschingstreiben im Dorf zurück. Am Sonnabend, dem 01. März, um 19.00 Uhr steigt im Landgasthof Fremdiswalde, Fremdiswalde 94, die große Faschingsveranstaltung „Motto: Eine Fahrt ins Blaue - DeSachsen on Dur". Der Kartenvorverkauf erfolgt am Freitag, 21. Februar im Dorfgemeinschaftshaus Fremdiswalde in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr.

Quelle: Pressemitteilung Stadt Grimma