Festung Königstein zum Hören

Dana -
Kutschenzugmodell / Foto: Sebastian Thiel
Kutschenzugmodell / Foto: Sebastian Thiel

Seit Mai zeigt die Festung Königstein ihre 800-jährige Geschichte in der bedeutenden Dauerausstellung „In lapide regis - Auf dem Stein des Königs“. Jetzt wird die Schau mit einem neuen Audioguide auch zum akustischen Erlebnis.

„Die Hörführung vervielfacht den Wissensgewinn“, ist Dr. Angelika Taube, Geschäftsführerin der Festung Königstein gGmbH, überzeugt. „Jeder kann aus den vielen spannenden Facetten der Festungsgeschichte eigene Schwerpunkte wählen und sie in eigenem Tempo vertiefen.“

Audioführer leitet in neun Sprachen durch die neue Dauerausstellung

Hörinhalte sind in jedem der 33 Räume bei etwa zwei bis drei Exponaten abrufbar. Geräuschkulissen und Musik stimmen in die jeweilige Ära ein. Auch das imposante, acht Meter lange Modell eines Kutschenzugs Augusts des Starken, wird durch Pferdegetrappel, das Knirschen und Knarren der Fuhrwerke sowie Stimmengewirr lebendig. Und erstmals wurde das bekannte Spottlied „Auf der Festung Königstein“ in eine Fremdsprache übersetzt. Auch tschechische Besucher können jetzt über die launigen Reime schmunzeln.

Mit dem neuen Audioguide durch ihre wichtigste Ausstellung kommt die Festung ausländischen Gästen weiter entgegen. Neben Deutsch, Englisch und Tschechisch - den drei Sprachen der Ausstellungstexte - ist die 90-minütige Hörführung auch auf Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Polnisch und Russisch abrufbar.

Die Umsetzung des Projekts übernahm die weltweit agierende Firma Antenna International, die auch Audioguides für den Louvre in Paris, den Kölner Dom und das Museum of Modern Art in New York entwickelt hat. 65 Personen wirkten daran mit, darunter Übersetzer der von der Festung verfassten Basistexte, Lektoren, Techniker und drei bis vier Sprecher pro Fremdsprache. Hauptstimme der deutschen Beiträge ist der Schauspieler, Synchronsprecher und Grimme-Preisträger Gunther Schoß.

Der Audioführer ist an der Kasse und im Museumsshop für drei Euro ausleihbar. Er kann auch für weitere Bereiche der Festung genutzt werden.

Quelle: Festung Königstein gGmbH