Gemeinsam unwiderstehlich: Touristische Arbeitsgemeinschaft Elbe erneuert Vertrag

Dana -
Foto: Thomas Türpe
Foto: Thomas Türpe

Die Touristische Arbeitsgemeinschaft Elbe (TAG) ist eine einzigartige privatwirtschaftliche Initiative im Tourismus in Sachsen. Unter ihrem Dach arbeiten Tourismusverband Sächsisches Elbland (TVSE), Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW), Dresden Marketing GmbH (DMG), Flughafen Dresden, Verkehrsverbund Oberelbe, Sächsische Dampfschiffahrt und Landesbühnen Sachsen seit 18 Jahren zusammen.

Die TAG gilt als Vorbild für eine erfolgreiche, überregionale und branchenübergreifende Kooperation von Tourismus-, Kultur- und Wirtschaftsunternehmen. Am Freitag unterzeichneten die Mitglieder, prominent vertreten durch ihre Vorsitzenden und Geschäftsführer, in Dresden einen neuen Kooperationsvertrag. Anliegen der TAG-Mitglieder war und ist die Bündelung der Kräfte, um das Obere Elbtal als Reiseziel zu stärken.

Oberes Elbtal als attraktives Gesamtpaket

„Unsere Arbeitsgemeinschaft spiegelt die Reisewirklichkeit der Gäste in der Region“, erklärt Bert Wendsche, Oberbürgermeister der Stadt Radebeul und Vorsitzender des TVSE, der in diesem Jahr die Federführung der TAG innehat. „Elbland, Dresden, Sächsische Schweiz werden als Facetten einer einzigartigen, zusammenhängenden Natur- und Kulturlandschaft erlebt.“ Dieser Wahrnehmung entspreche die TAG, indem sie die vielen Seiten des Oberen Elbtals zu attraktiven Gesamtpaketen zusammenfasse und vermarkte.

Das geschieht unter anderem durch gemeinsame Imagebroschüren, wie „Traumtage - Tagträume an der Elbe“ oder „Stein & Wein“, durch eine Vernetzung in Faltblättern, bei Internetpräsentationen, Messeauftritten sowie Promotion-, Studien- und Pressereisen. Ein überragender Erfolg war und ist das TAG-Projekt „Elberadweg“. Seit zehn Jahren wird die Radroute durch Umfragen des ADFC als beliebtester Fernradweg Deutschlands bestätigt.

„Die vielen Reize des Oberen Elbtals ergeben, zusammengenommen, ein unwiderstehliches Reiseangebot“, ist Klaus Brähmig MdB, TVSSW-Vorsitzender und Mitgründer der TAG, überzeugt. „Die liebliche Weinbauregion auf der einen Seite, das Naturwunder Elbsandsteingebirge auf der anderen - und mittendrin die mondäne Lebensart der Kulturmetropole: Mit diesem Profil können wir auch im internationalen Wettbewerb glänzen.“

Neue Märkte, Reiseangebote und engere Vernetzung

„Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung bekräftigen wir die Bedeutung der TAG und den Vorbildcharakter für den Freistaat“, ergänzt DMG-Geschäftsführerin Dr. Bettina Bunge. „In Zukunft wollen wir noch stärker gemeinsame Projekte in der Online-Kommunikation realisieren. Hier bringen wir als Dachmarketingorganisation von Dresden vielfältige Erfahrungen mit, insbesondere durch unsere Aktivitäten in den sozialen Medien.“

Auch die verstärkte Ansprache besonders attraktiver Auslandsmärkte, die Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, ein Ausbau der Verknüpfungen zwischen den Internetangeboten, weitere Präsentationen zur Inlandsvermarktung sowie die Entwicklung gemeinsamer Reiseangebote kündigen die TAG-Partner an.

Für Wendsche bringt der Vertrag frischen Schwung in die Kooperation - und er hat auch symbolischen Wert: „Es ist wie das erneute Ja-Wort langjähriger Ehepartner. Wir bekräftigen damit unsere Zusammengehörigkeit und den Wunsch, gemeinsam weiter zu gehen.“


Bildunterschrift: Alle an einem Strang für den Tourismus im Oberen Elbtal: Die Mitglieder der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Elbe bekräftigen mit einem neuen Kooperationsvertrag ihren Willen zur Zusammenarbeit. Klaus Brähmig MdB, Vorsitzender des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz e.V.; Dr. Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Dresden Marketing GmbH; Martin Künanz, Leiter Marketing und Kommunikation der Landesbühnen Sachsen GmbH; Karin Hildebrand, Geschäftsführerin der Sächsischen Dampfschiffahrts GmbH; Thomas Schubert, Vorstandsmitglied Tourismusverband Sächsisches Elbland e.V. und Bürgermeister der Stadt Coswig; Bettina Ganghofer, Geschäftsführerin Flughafen Dresden GmbH; Burkhard Ehlen, Geschäftsführer Verkehrsverbund Oberelbe GmbH (v.l.n.r.)
Urheber: Thomas Türpe

Quelle: THIEL Public Relations e.K. im Auftrag der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Elbe