Jetzt zum 17. Fahrradfest der Sächsischen Zeitung anmelden

Ursula -
Foto: Steffen Unger
Foto: Steffen Unger

Am Sonntag, dem 1. Juli, wird wieder kräftig in die Pedale getreten: Dann startet das 17. Fahrradfest der Sächsischen Zeitung im Zentrum Dresdens, auf dem Theaterplatz. Von dort aus geht es in sechs möglichen Routen von 15 bis 120 km Länge durch die Stadt und ins Dresdner Umland. Den Abschluss bildet das große Familienfest mit Bühnenprogramm und Infos rund ums Rad auf dem Theaterplatz. Nachdem das Fahrradfest im letzten Jahr mit 10.124 Teilnehmer ein riesen Erfolg war, werden auch in diesem Jahr interessante und gut ausgeschilderte Strecken angeboten.

Für Trainierte und Sportler, welche die Herausforderung suchen, ist die Radtouristikfahrt 1 genau das Richtige. 120 km und über 840 Höhenmeter müssen die Teilnehmer dabei auf der Strecke von Dresden über Pirna, Neustadt und Stolpen auf sich nehmen, bis sie im Ziel ihren Erfolg feiern können. Mit 90 km ein wenig kürzer, aber immer noch anspruchsvoll, ist die Radtouristikfahrt 2, die ebenfalls durch die Sächsische Schweiz verläuft. Die Sparkassen-Tour (RTF 3) führt nach Meißen. Entlang der Elbe erkunden die Teilnehmer auf 70 km die teils flache, teils bergige Strecke. Für die weniger Geübten bietet die Radtouristikfahrt 4 entlang der Elbe nach Pirna sportliche Betätigung auf 45 km Länge. Die AOK PLUS-Tour führt entlang der Elbe nach Radebeul und später über Niederwartha zurück nach Dresden. Auf insgesamt 30 km durch idyllische Landschaft macht ein Radausflug gleich doppelt so viel Spaß. Die kürzeste der sechs angebotenen Touren ist die Freizeittour. Mit 15 km ist die Tour zwar etwas länger als im letzten Jahr, die kleinen Radler können aber trotzdem problemlos mithalten, am Verpflegungspunkt neue Kraft tanken und die Großen müssen nicht auf eine schöne Strecke verzichten.

Anmeldungen sind ab sofort mit den Coupons in der Sächsischen Zeitung, im Internet unter www.sz-fahrradfest.de, in allen SZ Treffpunkten und in den Filialen von Fahrrad XXL Emporon möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt je nach Tourlänge 7 bis 17 Euro. SZ-Card-Inhaber und deren Familien erhalten 2 Euro Rabatt auf alle Startpakete. Kinder bis 10 Jahre zahlen nur die Hälfte (kein zusätzlicher SZ-Card-Rabatt möglich). Kurzentschlossene können sich auch noch am Veranstaltungstag direkt auf dem Theaterplatz anmelden (zzgl. 3 Euro Bearbeitungsgebühr). Voranmeldung spart also Geld!

Neben einem Fahrradfest-Trikot aus atmungsaktiver Sport-Funktionsfaser erhält jeder Teilnehmer in seinem Startpaket eine persönliche Startnummer, eine Streckenbeschreibung sowie eine auf die Tourlänge abgestimmte Anzahl an Verpflegungsgutscheinen für die Verpflegungspunkte entlang der Strecke. Mit dem Gutschein für einen kostenlosen Radcheck können die Teilnehmer ihr Fahrrad vor der großen Tour noch einmal von Fahrrad XXL prüfen lassen. Nach der Zieldurchfahrt auf dem Theaterplatz wartet eine Teilnahmemedaille auf die Radfahrer.
 

Quelle: Oberüber | Karger Kommunikationsagentur GmbH Fahrradfest - Projektkoordination