Käsegenuss im Kloster Altzella unter dem Motto "Regional ist erste Wahl"

Dana -

Auch in diesem Jahr werden Feinschmecker und Liebhaber auf dem 3. Sächsischen Käse- und Spezialitätenmarkt im Kloster Altzella bei Nossen auf ihre Kosten kommen. Am 22. - 23. Oktober laden lokale und regionale Manufakturen zu Kostproben, Präsentationen und zum Kauf ein: Die Besucher kommen so direkt mit dem Erzeuger in Berührung und ins Gespräch. Ein ausgewähltes Programm sorgt für Information und Unterhaltung.

Schauplatz dieses Marktes ist das Kloster Altzella bei Nossen. So bietet sich ein Ausflug ins sächsische Altzella an, um einerseits einen Markt für alle Sinne, andererseits den Charme der Klosterlandschaft im Wechselspiel mit der Natur zu genießen.

Regionale Genüsse aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Rund und eckig, weiß und schwarz, duftend und stinkend wird er sein, der feilgebotene Käse. Hersteller aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt präsentieren regionale Genüsse von Büffel, Ziege, Schaf, Kuh und verschiedenste Leckereien aus eigener Manufaktur, laden zur Verkostung ein und bieten zum Verkauf an. Interessantes und Wissenswertes rund um den Käse wird im Gespräch mit den Herstellern zu erfahren sein. Bauerngauda, in Asche gewälzter Ziegenkäse, Bergkäse, Schafs-Feta und vieles mehr werden in Ihren Einkaufstaschen und Mägen landen.

Und was wäre der Käse ohne all die leckeren Beilagen wie die dazu passenden handverlesenen Weine oder das hausgebackene Brot!? Ein reichhaltiges Angebot an kulinarischen Spezialitäten wie Mediterranes, Raclette, diversen Feinkost-Leckereien, Naturköstlichkeiten, geräuchertem Fisch, frisch geröstetem Kaffee, Senf in verschiedensten Geschmacksnuancen sowie Straußen- oder Büffelprodukte warten darauf, vor Ort verkostet zu werden oder den heimischen Speiseplan zu bereichern. Gern können Sie sich beraten lassen, was ergänzend zum Käse mundet.

Rahmenprogramm sorgt für Information und Unterhaltung

Zur thematischen Einstimmung wird es an beiden Tagen um 12.00 Uhr und um 15.00 Uhr einen „Käsekurs“ von Peer Salden aus der Schafhofkäserei Clodramühle / Berga geben und auch eine Filmvorführungen „Der Bauer und sein Prinz“.
Begleitet wird der Kunsthandwerkermarkt mit Live-Musik an verschieden Orten und mit einer musikalischen Stelzenüberraschung.
Für Kurzweil sorgt die Musikerzunft: Drehorgelspieler Heinz Krappatsch (Leipzig) gibt Moritaten zum Besten, Linda Trillhaase (Weimar) unterhält das Publikum mit Stelzenlauf und Akkordeonmusik - sie spielt Folk, Chansons und Tango - und einem Puppenspiel jeweils um 16.00 Uhr. Das Weimarer „Duo Liedfass“, zwei struppige Gesellen in leinenen Hemden, lässt kein Auge trocken mit seiner ganz speziellen „Folklore“ bzw. „Un-Folklore“.
Arthur Felger, einer der erfolgreichsten Gemüse- und Früchteschnitzer Deutschland, führt die Besucher in seine extravagante Schnitzkunst ein.

Damit bei den Knirpsen unter den Marktbesuchern keine Langeweile aufkommt, können sie zum Beispiel im Spinnen oder Blüttenseifen ihrer eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Zum ersten mal wird ein Saftladen alias Vitaminbar für Kinder eingerichtet, wo sie eigene Obst- und Gemüsesäfte kreieren können. Als Belohnung dafür gibt es wieder den beliebten Kindergesellenbrief, natürlich abgestempelt und unterzeichnet von den Meistern höchst persönlich.

Weitere Informationen zu erfragen bei:

MARKT-WERT
Andreas Wolf
Kulturhof Zickra 31
07980 Berga/Elster

Tel. 036623/21369
www.kulturhof-zickra.de
www.markt-wert.net

Quelle: Kulturhof Zickra