Königlicher Genuss im Bülow Palais: Benjamin Biedlingmaier kocht historisches Hofmenü

Dana -
Sternekoch Benjamin BiedlingmaierFoto: Denise Kühne
Sternekoch Benjamin Biedlingmaier
Foto: Denise Kühne

Was Menschen essen und wie sie es tun, sagt viel über die Zeit aus, in der sie leben. Rituale, Besteck, Geschirr, Zutaten und Zubereitungen ergeben wertvolle kulturgeschichtliche Momentaufnahmen. Einen seltenen Blick in die historische Kochkunst und Esskultur Sachsens gewährt die aktuelle Ausstellung „Tafelkultur – Dresden um 1900“, die derzeit im Stadtarchiv Dresden gezeigt wird. Passend dazu kredenzt Sternekoch Benjamin Biedlingmaier im Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais noch bis zum 7. Februar ein „Hofmenü“ nach historischen Vorbildern und Rezepturen.

Kulinarischen Entdeckungsreise in die sächsische Geschichte

Biedlingmaier hat sich für das Drei-Gänge-Menü und die Speisenfolge von der feinen Dresdner Küche um 1900 inspirieren lassen. „Es ist eine schöne Herausforderung, nach historischen Vorgaben zu kochen“, sagt er. „Die Zubereitung unterscheidet sich in vielen Dingen und ist teilweise deutlich aufwendiger.“

Für das Hofmenü habe er sich von dem im November erschienenen Gourmetbuch „Hofmenüs für heute“ mit Rezepten der Dresdner Hofgesellschaft, die von sächsischen Köchen und Patissiers neu interpretiert wurden, inspirieren lassen.

So kombiniert Biedlingmaier eine legierte Kaninchen-Velouté mit gebackenem Ravioli, grillierte Lachsschnitte mit Teltower Rübchen und Kartoffeln sowie Apfelsavarin mit sächsischem Dornfelder-Eis. Alle Zutaten wurden auch schon vor etwa einhundert Jahren am sächsischen Hof verwendet. „Es ist erstaunlich, welche Waren zu dieser Zeit schon den Weg nach Dresden fanden“, so Biedlingmaier.

Noch bis 7. Februar lädt Sternekoch Benjamin Biedlingmaier mit seinem „Hofmenü“

Das Hofmenü wird noch bis 7. Februar in Bülow’s Bistro, einem der beiden Restaurants des Fünfsterne-Superior-Relais & Châteaux Hotels Bülow Palais neben der Dreikönigskirche, für 39 Euro angeboten. Dann endet mit der Fachausstellung im Dresdner Stadtarchiv auch der kulinarische Exkurs in die sächsische Geschichte. Eine Tischreservierung wird empfohlen unter Telefon +49 351 800 30 oder per E-Mail unter reservierung@buelow-hotels.de.

Quelle: Relais & Châteaux Hotel Bülow Palais *****S