Märchen und Marionetten auf der Festung Königstein

Dana -
Das Marionettentheater mit Variete am FadenFoto: Marko Foerster
Das Marionettentheater mit Variete am Faden
Foto: Marko Foerster

Auch am kommenden Wochenende öffnet wieder der Historisch-romantische Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein. Besondere Höhepunkte für Kinder sind dabei das Marionettentheater nach altsächsischer Art und ein Mitmachmärchenspiel. Der Marionettenspieler Detlef Kaminski erfreut am Sonnabend Groß und Klein mit dem Stück „Varieté am Faden“, auch bekannt als „Zirkus Schnätärätätäng“, welches wie vor hundert Jahren dem Publikum präsentiert wird. Und am Sonntag lädt das Märchenspiel „Der verschwundene Weihnachtsmann“ vor allem Kindergarten- und Grundschulkinder zum Mitmachen, Mitraten und Mitsingen ein. Die Vorstellungen finden jeweils um 12, 13:30, 15 und 16:30 Uhr in der Magdalenenburg statt.

Wichtelbahn, Weihnachtsmann und Orgelklänge erwarten die Besucher

Auch auf dem Adventsmarkt selbst gibt es für die kleinen Festungsbesucher einiges zu entdecken: ein uriges, handbetriebenes Kinderkarussell, eine Wichtelbahn oder die Weihnachtskrippe mit echten Tieren. In der Märchengrotte können die Kinder Geschichten lauschen und ihren Wunschzettel können sie an der Weihnachtsmannhütte in den Briefkasten werfen.

Am Sonntag, 15:30 Uhr, kommt der Weihnachtsmann persönlich zu Besuch und verteilt kleine Geschenke an alle Kinder, die ein Gedicht aufsagen oder ein Lied singen. Und wie jeden Tag im Advent wird um 16 Uhr ein Fenster des mit 112 Metern längsten Adventskalenders Deutschlands geöffnet.

Für Erwachsene spielt Regionalkantor Andreas Cavelius aus Tönisvorst, Nordrhein-Westfalen, auf der Jehmlich-Orgel in der ältesten Garnisonskirche Sachsens. Ab 12 Uhr erklingen hier zu jeder vollen Stunde Werke Johann Sebastian Bachs, Felix Mendelssohn Bartholdys und weiterer Komponisten.

Der Historisch-romantische Weihnachtsmarkt „Königstein – ein Wintermärchen“ auf der Festung Königstein öffnet an den Adventswochenenden immer sonnabends und sonntags jeweils 11 bis 19 Uhr und ist im regulären Festungseintrittspreis (Erwachsene: 7 Euro, Ermäßigte: 5 Euro, Familien: 18 Euro) enthalten.

Anfahrt

PKW A 17 Dresden – Pirna (Abfahrt Pirna, weiter auf B 172 in Richtung Bad Schandau)
S-Bahn S1 Dresden – Königstein – Schöna
Bus 241 Nationalparklinie: Pirna – Königstein – Hinterhermsdorf
Festungsexpress ab zehn Uhr von der Stadt Königstein halbstündig und vom Parkhaus im Pendelverkehr

Quelle: Pressemitteilung Festung Königstein gGmbH