Morgenpicknick und Sonderführungen auf der Festung Königstein

Robert -
Morgenstimmung auf der Festung Königstein
Morgenstimmung auf der Festung Königstein

Die Festung Königstein an einem frühen Sonntagmorgen, noch vor Öffnung der Festungstore zu besuchen, ist
ein ganz besonderes Erlebnis. In der Ruhe vor dem Besucheransturm, wenn die Morgensonne noch tief über dem Elbtal steht und die Fernsicht besonders gut ist, spürt man die Magie des Ortes so intensiv wie selten.

Frühstücksbuffet mit besonderem Ausblick

Wer das erleben möchte, bekommt am Sonntag Gelegenheit dazu. Beim Morgenpicknick auf der Festung wird auf dem sogenannten Blitzeichenplateau mit atemberaubendem 180-Grad-Panoramablick ein reichhaltiges Frühstücksbuffet aufgebaut.

Von sieben bis neun Uhr kann man von hier aus bei frischen Brötchen und duftendem Kaffee der Stadt Königstein beim Erwachen zusehen. Auch der Lilienstein zeigt sich im sanften Morgenlicht von seiner schönsten Seite. Das Morgenpicknick ist damit auch ein Tipp für Hobbyfotografen.

Bei ungünstiger Witterung findet die Veranstaltung im Offizierskasino statt. Das Restaurant bietet mit seiner Glasfront ebenfalls eindrucksvolle Aussichten über die Sächsische Schweiz.

Eintrittspreis inkl. Frühstücksbuffet:
Erwachsene 18 Euro, Kinder von sieben bis zwölf Jahre 10 Euro, Kinder bis sechs Jahre frei.

Eine Voranmeldung unter 035021 64-607 bis Sonnabend, 25. Mai, 12 Uhr ist erforderlich.

Sonderführungen am Sonntag

Sonderführung durch die Napoleon-Ausstellung mit Kurator Ingo Busse

Die seit April auf der Festung Königstein gezeigte Sonderausstellung „Sachsen und Napoleon – ein Pakt mit dem Teufel?“ ist die erste große Schau in Sachsen zum Gedenkjahr „200 Jahre antinapoleonische Befreiungskriege“. Ein Hut Napoleons aus dem Armeemuseum in Paris ist das große Highlight. Am Sonntag, 11 Uhr führt Kurator Ingo Busse Interessierte persönlich durch die
Ausstellung.

Dauer: 60 min. Das Angebot ist im Festungseintritt enthalten.

Sonderführung zu den Highlights der Festung Königstein

Die unterirdischen Bärenlochkasematten, die barocke Friedrichsburg mit der einzigartigen „Maschinentafel“ und der imposante Riesenweinfass-Keller mit der modernen Fassinstallation sind faszinierende Orte, die nur im Rahmen
von Veranstaltungen und Sonderführungen geöffnet werden. Die nächste Gelegenheit für einen Blick hinter ansonsten verschlossene Türen bietet die Highlight-Sonderführung am Sonntag, 13 Uhr.

Dauer: ca. 90 min. Gebühr: 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder von sieben bis sechzehn Jahre.
Inklusive sind ein Souvenirglas und eine kleine Überraschung.

Quelle: Festung Königstein gGmbH