Neue Flächen, neue Highlights, neues Logo: Auftakt für CANALETTO - Das Dresdner Stadtfest

Dana -
Plakatmotiv 2017
Plakatmotiv 2017

Dresden, 22. Mai 2017. Mit dem Start der Plakatkampagne kündigt sich Dresdens wichtigstes Sommer-Highlight an: Vom 18. bis 20. August 2017 feiert die sächsische Landeshauptstadt CANALETTO, das 19. Dresdner Stadtfest – und damit ihr 811. Stadtjubiläum.

„Neues entdecken“ – so das diesjährige Stadtmarketingmotto, das traditionell auch im Konzept des Mega-Events den Takt angibt – in diesem Jahr gilt das nicht nur fürs Programm, sondern auch für die Gesamtorganisation und Planung: Neu ist der Flächenplan von Deutschlands größtem Stadtfest. Aufgrund der Bauarbeiten im Bereich der Augustusbrücke wird CANALETTO erstmals nur auf der Altstädter Elbseite stattfinden. Die Veranstalter aber sind sich sicher: Dem einzigartigen CANALETTO-Feeling wird das keinen Abbruch tun. „Wenn die ganze Stadt feiert, gehört natürlich auch die Neustadt dazu. Aus Gründen der Bausicherheit und des eingeschränkten Fußgängerbereichs, können wir unsere eigentliche Hauptader, die Augustusbrücke, in diesem Jahr nicht in vollem Maße integrieren“, so Hagen Stieglitz, verantwortlicher Logistikplaner. „Weniger Fläche für Deutschlands größtes Stadtfest? Das kam für uns aber nicht in Frage! Das CANALETTO-Gelände erstreckt sich jetzt der Länge nach an der Altstädter Elbseite und führt über den Sächsischen Landtag weiter über die Flächen unterhalb der Marienbrücke bis zum Volksfestgelände.“

Veranstaltungsflächen des Stadtfestes

Während im Altstadt-Kern wie gewohnt Stadtfest-Klassiker wie das Familienareal der Ostsächsischen Sparkasse Dresden auf dem Altmarkt, die Weinmeile auf dem Neumarkt oder die Theaterbühne auf dem Schloßplatz die Besucher locken, und mit der Hauptbühne auf dem Theaterplatz das Herz von CANALETTO schlägt, wird erstmals auch der Sächsische Landtag ins Festgeschehen integriert. Hier präsentiert sich u. a. die Blaulichtmeile von Technischem Hilfswerk, Bundespolizei und Zoll. Der Streetfood-Court vom FOODClub.44 zieht auf die Piazza an der Schloßstraße um. Und auch, wenn die Neustadt nicht direkt ins Festgelände integriert ist, ist sie dennoch auf dem Stadtfest vertreten: Zwischen Maritim Hotel und dem Congress Center sorgen junge Dresdner Bands für alternatives Flair.

Klar, dass auch CANALETTO in diesem Jahr nicht am Thema „Reformation“ vorbeikommt: Auf der Wiese vor dem Maritim Hotel werden sich auf der Mittelalterfläche Ablasshändler ihren Weg durch das Mittelalter bahnen. Das Volksfestgelände bildet den Abschluss der Festmeile. Auf der DREWAG-Fläche gibt es Spiel und Spaß rund um die DREWAG-Wasserbar und abends lassen angesagte Dresdner DJs im Party-Areal die Bässe beben.

Programmhighlights 2017

Auf insgesamt 15 Locations und auf 9 Bühnen bietet CANALETTO das volle Programm aus Musik, Show, Theater, Familienaktionen, Sport und Gastronomie. Offiziell eröffnet wird CANALETTO am Freitag, 18. August, von Stadtoberhaupt Dirk Hilbert. Klassisch geht es dann weiter mit dem Eröffnungskonzert der Dresdner Philharmonie, die ihren neuen Konzertsaal, den Kulturpalast, dann gegen die einzigartige Open-Air-Bühne auf dem Theaterplatz tauscht. Am Freitagabend freut sich vor allem die jüngere Generation Stadtfest-Besucher: Sebastian Seidel und Rico Einenkel, die als StereoAct („Die immer lacht“, „Der Himmel reißt auf“, „Denkmal“) seit vergangenem Jahr regelmäßig die Charts stürmen, machen den Theaterplatz zum Abschluss des ersten CANALETTO-Abends zur Partyzone. Ein musikalisches Highlight jagt das nächste: Auch am Samstag (19. August) warten die CANALETTO-Programmchefs ordentlich auf. Ostrock meets Poprock heißt es da, wenn zunächst die Berliner „Staubkind“ spielen und dann Renft („Wer die Rose ehrt“) Bühne und Herzen erobern. Ein Heimspiel ist der CANALETTO-Gig für DJ-Weltmeister Eskei83, den Dresdner Sebastian König, der sich den Titel 2014 bei der Red Bull-Weltmeisterschaft in Baku holte und mit seinen Beats nicht erst seitdem die Welt erobert. Den krönenden Abschluss bildet schließlich das traditionelle Feuerwerk.

Auch 2017 wieder kostenfrei

Nicht neu, aber nicht minder beachtenswert: Auch in diesem Jahr sind alle Programmpunkte kostenfrei. „Ein solch prall gefülltes Programm in allen Sparten, abwechslungsreich und jedes Jahr neu – das ist für uns Herausforderung und Verpflichtung zugleich“, so Rodney Aust, verantwortlich für das CANALETTO-Programm. „Jedoch: Auch wir stellen uns alljährlich der Herausforderung steigender Kosten bei gleichbleibendem Budget. Unser wichtigstes Ziel jedoch bleibt: Das Dresdner Stadtfest muss für Besucher kostenfrei bleiben! Und das ist nur dank der Unterstützung durch unsere langjährigen Partner und Sponsoren möglich, wie der Radeberger Exportbierbrauerei, Freiberger Brauhaus, DREWAG, Ströer, Coca-Cola, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Sächsische Zeitung und Radio Dresden, ebenso wie Stadtreinigung Dresden und der Landeshauptstadt Dresden.“

Neuer Service – kostenfreier Busshuttle ins Festgelände. Erstmals können Besucher die Parkflächen an der Messe Dresden nutzen und werden mit gültigem Parkticket kostenfrei ins Festgelände geshuttelt.

Neues Logo, neues Plakatmotiv und neue Website

Neues zu entdecken gibt es in diesem Jahr aber nicht nur im CANALETTO-Programm: Mit dem Eintrag des Namens ins deutsche Markenregister schärfen die Veranstalter drei Jahre nach der Umbenennung in „CANALETTO – Das Dresdner Stadtfest“ das Profil des größten Stadtfestes Deutschlands. Die heute startende Plakatkampagne, realisiert durch CANALETTO-Partner STRÖER, weist zunächst in Dresden, dann aber auch sachsen- (Meißen, Bautzen, Chemnitz, Leipzig) und deutschlandweit (Berlin, Hamburg, Köln) auf Dresdens Partywochenende hin.

Der Countdown läuft – auch auf der CANALETTO-Websitewww.dresdner-stadtfest.com. Die präsentiert sich seit Kurzem im neuen Look und soll zur umfassenden Informationsplattform für CANLETTO-Fans werden. Wer sein CANALETTO-Wochenende bereits im Vorfeld planen möchten, kann das ab Juli hier tun: Dann erscheint das offizielle Programm online.  

Quelle: Dresdner Stadtfest GmbH