Neuer Ausstellungserfolg in Moritzburg

Dana -

Bereits 10.000 Besucher ließen sich vom »Weihnachtsglanz aus Böhmen« verzaubern

Auch in der Aschenbrödel-Pause ist das Moritzburger Barockschloss ein Publikumsmagnet. Seit Beginn vor knapp vier Wochen konnten bereits mehr als 10.000 Besucher in der aktuellen Sonderausstellung » Weihnachtsglanz aus Böhmen « begrüßt werden. Die Schau beleuchtet historische und gegenwärtige Weihnachtstraditionen bei unseren Nachbarn jenseits des Erzgebirges. Dabei setzt das Schloss-Team die langjährige Zusammenarbeit mit seinen tschechischen Ausstellungspartnern fort. Die Weihnachtsausstellung wurde direkt in Festsäle und Gemächer des Schlosses integriert und gewährt so den Besuchern eine ungewohnte neue Perspektive. Sie ist nur noch bis 4. Januar zu sehen und fast täglich geöffnet (Dienstag bis Sonntag, außer 24./31.12.).

Weihnachtsmarkt am 3. Advent

Am 3. Adventswochenende lockt die Schlossinsel zudem mit einem kleinen Weihnachtsmarkt (Sa/So 10-17 Uhr). Ebenso wird an beiden Tagen der historische Schlossbackofen in Betrieb genommen (Sa/So 11-16 Uhr). Besucher können dem Bäcker über die Schultern gucken und die frischgebackene Ware (Stollen, Brot, Kuchen) anschließend ofenfrisch erwerben. Der Eintritt zu Weihnachtsmarkt und Schaubacken ist frei.

Weihnachtsausstellung

» WEIHNACHTSGLANZ AUS BÖHMEN - SO FEIERN UNSERE NACHBARN «
15. November 2014 - 4. Januar 2015
Schloss Moritzburg
täglich geöffnet (außer Mo, 24./31.12.)

Mit umfangreichem Veranstaltungsprogramm für kleine und große Schlossbesucher!

Weitere Termine und Infos zur Weihnachtsausstellung findet man unter www.schloss-moritzburg.de

Quelle: Pressemitteilung Schlösserland Sachsen - Schloss Moritzburg und Fasanenschlösschen