Ostdeutschlands größtes Wassersportereignis - die Mulde-Regatta

Ursula -

Die Mulde ist am letzten Sonnabend im August wieder fest in der Hand der Wassersportfreunde: Hunderte Faltboote, Kanadier, Kajaks, Ruder- oder Schlauchboote werden am 25. August am Startpunkt Volkshausplatz in Grimma erwartet. Der Startschuss ertönt um 10.00 Uhr. Das Spektakel mauserte sich zum größten ostdeutschen Wassersportereignis. Sportgeist, aber auch die Freude an der schönen Muldelandschaft ziehen fast jedes Jahr bis zu achthundert Teilnehmer in den Bann der Regatta. Die Bootstour gilt nicht als Wettrennen, der Spaß steht im Vordergrund. Und das wird Jahr für Jahr sichtbarer. Farbenfrohe Kostüme und aufwendige Bootsgestaltungen sind nichts Seltenes mehr. In diesem Jahr soll diese Kreativität erstmalig belohnt werden. Die originellste Bootsbesatzung und die lustigsten Kostüme erhalten einen Preis.
Eigenbauten, Flöße, Wannen oder motorisierte Boote sind verboten. Bis zu zehn Personen dürfen auf ein Boot. Ziel ist die Anlegestelle des Rudervereines in Wurzen. Vorher geht es 21 Kilometer flussabwärts durch eine der schönsten und abwechslungsreichsten Muldelandschaften. Dennoch ist der Fluss nicht zu unterschätzen, Sandbänke und tiefe Stellen wechseln sich ab. Zudem fordern zwei Wehre zusätzliche Muskelkraft ab. Bereits 50 Meter vor den Wehren in Golzern und Trebsen herrscht Fahrverbot. Ab hier müssen die Boote an den Uferseiten vorbeigetragen werden. Zahlreiche Vereine und Zuschauer sorgen an den Ufern und Ausstiegen für Unterhaltung und Verpflegung.

Am Wehr Golzern ist die Versorgung der Teilnehmer und Gäste fest in den Händen des Heimatvereines Bahren e.V. Weiter flussaufwärts, auf der Schlossterrasse Trebsen, erfreuen Live-Musik, Getränke und Snacks die Wasserwanderer und Zuschauer. Der Verein für Handwerk und Denkmalpflege Trebsen e.V. lädt am Trebsener Rittergut zum großen Familienfest. An der Nerchauer Schützenwiese versorgt die Feuerwehr Nerchau die Gäste und Teilnehmer. In Wurzen angekommen, empfängt der Spielmannszug Wurzen e.V. die Wassersportler.

Die Mulde Regatta wird von den Städten Grimma und Wurzen und vom Kreissportbund Landkreis Leipzig veranstaltet und von den anliegenden Gemeinden unterstützt. ·
Insgesamt sind über einhundert Helfer im Einsatz, sowie Motorboote und technische Fahrzeuge. Möglich wird die Veranstaltung nur durch die vielen Helfer der Feuerwehren Grimma, Wurzen, Trebsen, Nerchau und Neichen; der Wasserwacht Wurzen und der Wasserwacht Grimma; des Technischen Hilfswerkes Grimma und des DRK Kreisverbandes Muldental. Das Tragen der Startnummer ist Pflicht. Ohne Startnummern können die Aus- und Einstiegshilfen nicht gewährleistet werden.

Anmeldung:
Stadtverwaltung Grimma per Fax 03437/ 98 58 226 oder E-Mail an Mueller.Elke@grimma.de oder an die Stadtverwaltung Wurzen via E-Mail f.froemmig@wurzen.de
Es wird eine Teilnahmegebühr erhoben. Weitere Informationen und Anmeldungsunterlagen: www.mulderegatta.de
Meldeschluss ist der 17. August.  

Quelle: Stadt Grimma Amt für Schulen, Soziales, Medien, Kultur und Sport