PostModern ermöglicht ab dem 16.03.2012 den weltweiten Versand

Dana -

PostModern, einer der größten privaten Briefdienstleister Deutschlands mit Sitz in Dresden, ermöglicht seinen Kunden ab dem 16.03.2012 den weltweiten Versand von Postkarten und Briefen.

Postkarten und Briefe ins Ausland können dazu mit den herkömmlichen PostModern-Briefmarken frankiert und in alle roten PostModern Briefkästen eingeworfen werden, die in Dresden und Ostsachsen an mittlerweile 1.000 Standorten zu finden sind. Bereits 2011 hatte PostModern erfolgreich den deutschlandweiten Briefversand eingeführt.

Alle Länder, ein Porto.

Unabhängig vom Zielland gilt für den Auslandsversand mit PostModern ein einheitliches Porto, das nach den bekannten Briefkategorien gestaffelt ist. So sind Postkarten und Standardbriefe bis 20g mit 0,80 €, Kompaktbriefe mit 1,50 €, Großbriefe mit 3,50 € und Maxibriefe mit 7,00 € zu frankieren. Damit sind alle Portoklassen so gestaltet, dass sie aus den herkömmlichen PostModern-Briefmarken ohne Überzahlung zusammengestellt werden können.

Serviceextra für Hotels und Touristen

Um den neuen Service auch den vielen ausländischen Touristen besonders in Dresden bekannt und leicht zugänglich zu machen, bietet PostModern den regionalen Hotels die kostenlose Aufstellung und tägliche Leerung von Hotelbriefkästen für die Rezeption an.

Über PostModern

PostModern ist eine Dienstleistungsmarke der MEDIA Logistik GmbH. Die Angebotspalette reicht von der klassischen Brief- und Paketzustellung über die tägliche Postabholung für Geschäftskunden bis hin zur Adressrecherche. PostModern-Briefmarken erhalten Kunden in über 900 Servicepunkten, sowie in allen teilnehmenden Sparkassenfilialen, Penny-Märkten und im Web-Shop unter www.post-modern.de.

Quelle: Pressemitteilung Oberüber|Karger Kommunikationsagentur GmbH