Saurierpark mit neuer Attraktion erleben

Dana -
Matschspielanlage
Matschspielanlage

Der Saurierpark mit seinen vielen lebensecht wirkenden Sauriern, mit seiner urigen Natur und den verschiedenen Themenareals bietet den Besuchern auch in der diesjährigen Saison wieder Neues. Pünktlich zu Saisonbeginn wurde die große Matschspielanlage fertiggestellt. Dafür wurde eigens ein Bereich – gleich neben dem Kletterareal im Themenzeitalter Jura – umgestaltet.

Matschspielanlage in Aktion

Die brandneue Spielanlage mit integrierten Pumpwerken und Wasserrädern bringt den Kindern auf spielerische Weise auch physikalische Gegebenheiten näher. Zudem fördern die Abläufe der Anlagen die Kommunikation und das gesellschaftliche Verhalten der spielenden Kinder. Die verwendete solide Holz-Edelstahl-Konstruktion bietet Raum, um nach allen Regeln der Kunst mit Matsch zu arbeiten. Wasser lässt sich am zentralen Pumpwerk fördern. Auch der zweite wichtige Rohstoff Sand, der dem Matsch erst seine klebrige Konsistenz erlaubt, ist in mehr als ausreichender Menge vorhanden. So lassen sich auch schon lang geplante Bauprojekte der Kleinen umsetzen, von der Pfütze bis zum Stausee. Lange Bahnen kann der Matsch entlang fließen, aber auch an Ort und Stelle gehalten werden. Durch Abflüsse geht es, sofern denn der Stöpsel gezogen wird, auf die unten liegenden Ebenen, um von dort wieder an Modellierplätzen vorbei in ein großes Auffangbecken zu gelangen. Mit, bereits von den Griechen angewandter Physik, der archimedischen Schraube, kann der Matsch dann auch wieder zurück in den großen Kreislauf gebracht werden.

Dem Toben, Planschen und Schmutzig machen steht also nichts mehr im Wege. Der Saurierpark ist bis zum 04. November 2012 täglich von 09:00-18:00 Uhr geöffnet. In den Sommermonaten Juli & August sogar eine Stunde länger.

Mehr als 200 lebensgroße Urzeittiere im Park

Der bekannte Dinopark hat sich in den vergangenen 31 Jahren zu einem wahren Besuchermagneten mit bisher insgesamt weit über 5 Millionen kleinen und großen Gästen entwickelt. Mittlerweile wird das Gelände von mehr als 200 lebensgroßen Urzeittieren bevölkert. Unter den 180 verschiedenen Arten sind auch der berühmte Tyrannosaurus Rex und der 15 Meter hohe Brachiosaurus. Seinen Ursprung nahm der Park auf einem privaten Gartengrundstück. Dort stellte der Künstler Franz Gruß Ende der 70er Jahre die ersten aus Stahlgeflecht und Beton rekonstruierten Urzeitgiganten aus.

Weitere Attraktionen

Viele Attraktionen laden heute zum Klettern und Entdecken ein, darunter der Planetenspielplatz, ein Saurierkino, eine Netzkletteranlage, mehrere Boulderwände sowie eine Ausgrabungsstätte, an der kleine Hobby-Paläontologen selbst nach Saurierkrallen suchen können. Und der neue Wasserspielplatz, der zur Saison 2011 eingeweiht wurde, sorgt an den heißen Tagen des Jahres für nasses Vergnügen und Abkühlung.

Mit der Saurierpark-Eintrittskarte können Besucher auch den angrenzenden prähistorischen Sauriergarten besichtigen. Hier hat Franz Gruß, der mit seinem Werk 1999 in das Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen wurde, bis zu seinem Tode im Jahr 2006 vor allem Szenen aus dem Leben der Urzeitmenschen dargestellt.

Adresse: Saurierpark, Saurierpark 1, 02625 Bautzen OT Kleinwelka
Kontakt: info@saurierpark.de, Tel.: 035935-3036

Quelle: Pressemitteilung Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH