Saurierpark startet in die neue Saison

Dana -
Foto: FOTOGRAFISCH-Juliane Mostertz
Foto: FOTOGRAFISCH-Juliane Mostertz

Dinosaurier erwachen aus dem Winterschlaf

Ab 28. März (Gründonnerstag) können Dino-Fans wieder auf Zeitreise gehen, in eine Welt wie es sie vor 80 oder 100 Millionen Jahren gegeben hat. Denn Deutschlands bekanntester Urzeit-Park startet in die neue Saison. Gehen Sie auf Tuchfühlung mit gefährlichen Raubsauriern oder gigantischen Pflanzenfressern: Über 200 Saurier in Originalgröße erwarten die staunenden Besucher im 16 Hektar großen Park von Ende März bis Anfang November.

Bodos Jagd nach den verlorenen Ostereiern

„Endlich geht es wieder los“, freut sich Bianca-Diana Dorkó, Leiterin des Saurierparks. Zur bevorstehenden Saisoneröffnung können sich die Besucher am Osterwochenende (30./31. März) auf Überraschungen für die ganze Familie freuen: „Zu Ostern ist auch bei uns Spürsinn gefragt“, so Dorkó weiter. Gemeinsam mit dem Park-Maskottchen Bodo können kleine und große Hobby-Paläontologen auf die „Jagd nach den verlorenen Ostereiern“ gehen. Wer erfolgreich war, nimmt am großen Ostergewinnspiel teil.

Doch nicht nur zu Ostern ist im Park richtig viel los: „Wir blicken schon jetzt voller Spannung auf den 6. Juli. Dann eröffnen wir die „Vergessene Welt“ – unseren neuen Erlebnisbereich.“ Was genau sich dahinter verbirgt, verrät Bianca-Diana Dorkó aber noch nicht. Nur so viel: „Etwas nie Dagewesenes und Spektakuläres für alle Sinne wird unsere Besucher begeistern.“ Im Frühjahr eröffnet zudem das „Krabbel-Space“ – ein Kleinkinderspielbereich an der Raumstation.

Bis November sind zahlreiche Aktionen geplant. Im April zum Beispiel heißt es „Sport frei mit Bodo“: Am Wochenende 13./14. April lädt der Park von 10–16 Uhr zu urzeitlichen Sportwettkämpfen. Für den neuzeitlichen Kickerspaß ist zudem eine große Torwand aufgebaut.

Große Aufräumaktion in der Winterpause

Winterschlaf war während der Schließzeit nur den Urzeitechsen erlaubt – für die Mitarbeiter gab es in den letzten Monaten viel zu tun: Unter anderem wurde die Verkehrssicherheit im gesamten Baumbestand geprüft, der Kletter-Urwald auf Vordermann gebracht, der Teich im hinteren Parkbereich saniert und die Wege im Park aufgefüllt sowie neu gezogen. Auch die Ausgrabungsstätte sieht wieder perfekt aus. Außerdem erhielten Brachiosaurus und Co eine Wellness-Kur: Sie wurden gründlich gereinigt. Gestrichen und repariert werden die Dinosaurier im Übrigen fortlaufend während der Saison. Rund 100 Liter Farbe benötigt man dafür pro Jahr.

Angebote für Gruppen

Auch in diesem Jahr bietet der Freizeitpark viele Erlebnispakte für Gruppen an: Zum Beispiel haben die Kleinen die Möglichkeit, einen unvergesslichen Kindergeburtstag zu feiern. Außerdem können Führungen durch den Park, eine Wissensrallye oder ein Orientierungslauf gebucht werden. Und auch das Lernen wird im Saurierpark zum Urzeitabenteuer: Für Schulklassen gibt es spezielle Angebote, die den Lehrstoff für den Geographie- und Geschichtsunterricht ergänzen.

Adresse:
Saurierpark
Saurierpark 1, 02625 Bautzen OT Kleinwelka

Öffnungszeiten:
9–18 Uhr (Juli/August bis 19 Uhr)

Quelle: Stadt Bautzen