Sommeropenair "Scharfe Brise"

Dana -
© Chris Gonz
© Chris Gonz

Ein spannendes Wetterphänomen kündigt sich in Dresden an: Die „Scharfe Brise“ nämlich! So der Titel des Sommerstücks, mit dem die Comödie Dresden ab 1. Juli bereits zum zweiten Mal in den romantischen Innenhof des benachbarten Hotel Elbflorenz zieht und somit auf eine Sommerpause verzichtet.

Nach der erfolgreichen Erstauflage der „Comödie Draußen“ 2015 wurde die Platzkapazität in diesem Jahr vergrößert, sowie die Spielzeit verlängert. Insgesamt 27 Vorstellungen laden bis zum 20. August von Mittwoch bis Samstag bei kühlen Getränken und mediterranen Köstlichkeiten zum Lachen unter freiem Himmel ein.

„Der gute Vorverkauf seit Jahresbeginn zeigt uns, dass unsere neue Sommer-Spielstätte bereits im ersten Jahr Fans gewinnen konnte.“, freut sich Intendant Christian Kühn, der auch das Buch für die diesjährige Uraufführung geschrieben hat. „Eine so besondere Location verlangt ein besonderes Stück, welches man den Gegebenheiten des Spielortes anpassen muss.“

Baywatch im Elbflorenz

So geht es nach dem Jakobsweg („Wir sind mal kurz weg“) im letzten Jahr, dieses Jahr unter der Regie von Oliver Geilhardt an den Badesee, wo drei Rettungsschwimmer den Adonissen aus „Baywatch“ ernsthafte Konkurrenz machen. Denn das Freibad am Tittisee sitzt auf dem Trockenen: Die Besucher bleiben aus, seit im Nachbardorf ein Freizeitbad mit vielen Attraktionen eröffnet hat. Die Rettungsschwimmer Georg, Patrick und ihr Praktikant Marcus sind rat- und wohl bald auch arbeitslos. Da besucht Imbissdame Doris die Tournee einer Burlesque-Show und kehrt begeistert mit neuem Berufsziel für die Jungs zurück: Eventbademeister! Und so wird es bei der krachigen Komödie nicht nur viel zu lachen geben, sondern bei der finalen „Boy“lesque-Show auch einiges zu staunen.

Wenn prickelnde Erotik auf spritzigen Slapstick trifft, dürfte ausgelassene Stimmung garantiert sein. Dass die drei Hauptdarsteller nicht mit ihren Reizen geizen, durfte man schon in „Landeier oder Bauern suchen Frauen“ erleben, wo sie seit drei Jahren als strippende Bauern auf der Bühne im WTC große Erfolge feiern. Neben dem Leipziger Christian Backhauß und dem Berliner Jan Kittmann kämpft auch der Dresdner Publikumsliebling Philipp Richter mit Federboa und hochhackigen Schuhen, in denen er schon in Produktionen wie „Gretchen 89ff“ oder „Familie Bernd Seifert“ komödiantische Standfestigkeit bewies. Die einzige Dame im Ensemble, Musicalprofi Stefanie Dietrich, bringt als Imbissbudendame Doris stimmliche Power in die finale Show ein.

Dresdens erste „Boy“lesque-Komödie unter freiem Himmel

Trainiert und choreografiert werden die Drei von einer Burlesque-Fachfrau: Clarissa Karnikowski, selbst Burlesquekünstlerin (“Fräulein Clara”) in der Damenformation „Petits Fours“. Sie weiß um die Zutaten, die es für solch einen Abend benötigt: „Ein Hauch Frivolität, ein Schuss Nostalgie und eine Prise Sinnlichkeit, garniert mit einem Augenzwinkern.“ Und so passt das Motto ihrer Shows auch ideal zur Geschichte am Tittisee: „Sei wie du bist und liebe es! Und wenn das Leben mal langweilig erscheint, hilft ganz viel Glitzer!“.

Scharfe Brise - Die Rettungsschwimmer vom Tittisee

Eine Komödie von Christian Kühn (Uraufführung)

PREMIERE 01.07., 20 Uhr | TERMINE 30.06. bis 20.08.2016, Mi-Sa je 20.00 Uhr

SOMMEROPENAIR im Innenhof des Hotel Elbflorenz, Rosenstr. 36, 01067 Dresden

MIT Jan Kittmann, Philipp Richter, Christian Backhauß und Stefanie Dietrich
REGIE Oliver Geilhardt CHOREOGRAFIE Clarissa Karnowski AUSSTATTUNG Francesca Ciola

TICKETS an der Theaterkasse der Comödie Dresden im World Trade Center (Mo-Sa 10-18 Uhr) im Internet unter www.comoedie-dresden.de an allen bekannten Vorverkaufsstellen. 

Quelle: Comödie Dresden