Startschuss für den 15. Leipziger Hörspielsommer

Dana -
© Hörspielsommer e.V.
© Hörspielsommer e.V.

Am 07. Juli 2017 wird der diesjährige Leipziger Hörspielsommer auf der Wiese des Richard-Wagner-Hain eröffnet. Für zehn Tage können die Besucher_innen wieder einmal spannenden Hörspielen lauschen, Live-Performances erleben und die Preisvergabe der Wettbewerbsausschreibungen mitverfolgen. Im Jubiläumsjahr hält das Festivalprogramm bereits am ersten Wochenende einige Highlights bereit, wie zum Beispiel ein Jubiläums-Special mit einer Auswahl ehemaliger Gewinnerstücke des Internationalen Hörspielwettbewerbs, den 9. Kinder- und Jugendhörspielwettbewerb, den Performances „Prinz Peters Suche III: der kleine Fratz“ von Zym Olump und „Q-R-T“, einem Live-Hörspiel-Comic, sowie vielfältige Thementage im Familien- wie auch Abendprogramm.

Gewinnerstücke aus 14 Jahren Hörspielsommer

Am Freitag beginnt der Hörspielsommer zum warm werden wie gewohnt unter der Woche um 16 Uhr mit dem Familienprogramm, die feierliche Eröffnung erfolgt dann um 18 Uhr mit dem Abendprogramm, welches den offiziellen Startschuss für das Festival gibt. Anschließend werden Gewinnerstücke aus 14 Jahren Hörspielsommer präsentiert, welche in der Kategorie des Internationalen Wettbewerbs ausgezeichnet wurden.

Die Festivalwochenenden starten bereits ab 14 Uhr. Am ersten Samstag erwartet die Besucher_innen die besten eingesendeten Hörspiele des Kinder- und Jugendwettbewerbes, die von unserer 3. Kinder- und Jugendjury ausgewählt wurden. Der oder die Gewinner_in des 9. Kinderhörspielpreises wird an diesem Abend ebenfalls verkündet. Ab 18 Uhr beginnt dann das Abendprogramm mit dem Themenbereich „Sex und So“, der Tag wird beendet mit der Live Performance „Prinz Peters Suche III: Der kleine Fratz“ der Künstlergruppe Zym Olump, bei der die Besucher_innen mit auf eine geheimnisvolle Reise ins Land der Vorfahren Prinz Peters genommen werden.

Erstes deutsches Hörspiel „Zauberei auf dem Sender“

Am 09. Juli steht das Familienprogramm unter dem Titel „Super, Helden!“. Neben dem Hörspiel „Wenn Franticek niest“, gelesen von Gerhard Schöne und Nora Tschirner, wird es um 16 Uhr einen Live-Hörspiel-Comic geben, bei dem der kleine Außerirdische Q-R-T auf der Erde landet, um die Menschen zu erforschen. Abends gibt es im Themenbereich „Radio Gaga“ allerlei Kurioses zu der Kunst des Radiomachens zu hören. Ein Highlight ist sicherlich das erste deutsche Hörspiel „Zauberei auf dem Sender“ von Hans Flesch, welches 1924 auf dem Frankfurter Sender ausgestrahlt wurde. Zu hören gibt es dieses in der Neuauflage des Hessischen Rundfunks von 1962.

Die Woche startet mit den zwei Hörspielen „Pu der Bär. Zwei Geschichten über einen Bären von sehr geringem Verstand“ und „Sie sind ein schlechter Mensch, Mr. Gum!“, welche in Erinnerung an den vor zwei Jahren verstorbenen Harry Rowohlt ein Programmhighlight bilden. Am Dienstag steht der Tag unter den Oberthemen „Streit ist erlaubt!“ im Familienprogramm und „Schmerzende Herzen“ im Abendprogramm. Hier können die Besucher_innen unter anderem den Hörspielen „Werthers versehrtes Herz“ und „Liebesbriefe ans Personal“ lauschen.

10 Tage vielfältiges und buntes Festivalprogramm

Das gesamte Festivalprogramm ist auch noch einmal online zu finden auf der Seite des Hörspielsommers: hoerspielsommer.de/festival/programm/. Das Team des Hörspielsommer e.V. freut sich auf die Eröffnung des 15. Leipziger Hörspielsommers und lädt alle Hörspielbegeisterten auf 10 Tage vielfältiges und buntes Festivalprogramm auf den Richard-Wagner-Hain ein.

Der Leipziger Hörspielsommer ist eines der bundesweit bedeutendsten Foren für Hörspielkunst. Ausgerichtet vom Hörspielsommer e. V. findet das zehntägige, eintrittsfreie Festival seit 2003 in Leipzig statt. Das Festival versteht sich als Publikumsveranstaltung, Newcomer-Plattform und Treffpunkt der Hörspielszene und bietet einen repräsentativen Überblick über die aktuelle Hörspielproduktion des deutschsprachigen Raumes.

Quelle: Hörspielsommer e.V.