Weihnachten im Schlösserland Sachsen

Dana -
Weihnachtsmarkt Festung KönigsteinFoto: Festung Königstein gGmbH
Weihnachtsmarkt Festung Königstein
Foto: Festung Königstein gGmbH

Zur Weihnachtszeit lädt das Schlösserland Sachsen zu vielen weihnachtlichen Attraktionen. Weihnachtsmärkte, Weihnachtsausstellungen und viele romantische Veranstaltungen oder Konzerte erwarten Sie in Sachsens Schlössern und Burgen.

Weinachtsmärkte im Schlösserland Sachsen

Glänzende Augen, der Duft von gebrannten Mandeln, weihnachtliche Musik und eine Runde mit dem Karussell: wer erinnert sich nicht an schöne Stunden auf einem Weihnachtsmarkt? Garantiert unvergesslich ist ein Rundgang über einen der Weihnachtsmärkte im Schlösserland Sachsen. Auf einem stilechten historischen Weihnachtsmarkt, in mittelalterlichen Burgmauern oder vor barocker Kulisse liegt der Zauber der Weihnacht in der Luft.

  • »Historisch-romantischer Weihnachtsmarkt«; Festung Königstein; jeweils an den Adventswochenenden; 11:00 bis 19:00 Uhr
  • »Schlossweihnacht«; Innenhof des Neuen Schlosses im Fürst Pückler Park Bad Muskau; 6. Dezember 2014; 15:00 bis 20:00 Uhr
  • »Scharfensteiner Adventszauber«; Burg Scharfenstein; jeweils an den Adventswochenenden; 11:00 bis 18:00 Uhr
  • »17. Colditzer Schlossweihnacht«; Schloss Colditz; 6. bis 7. Dezember 2014; 14:00 bis 22:00 Uhr bzw. 14:00 bis 17:00 Uhr
  • »Zschopauer Weihnachtsmarkt«; Schloss Wildeck; 5. bis 7. Dezember 2014; 13:00 bis 20:00 Uhr
  • »Mittelalterliche Weihnacht im Dresdner Stallhof«; Stallhof Dresden; 26. November bis 23. Dezember 2014; 11:00 bis 21:30 Uhr
  • »Weihnachtsmarkt auf Schloss Moritzburg«; Schlossterrasse Schloss Moritzburg; 13. bis 14. Dezember 2014; 10:00 bis 18:00 Uhr

Weinachtsausstellungen im Schlösserland Sachsen im Jahr 2014

Schloss Moritzburg » Weihnachtsglanz aus Böhmen - So feiern unsere Nachbarn«

Nach den Aschenbrödel-Ausstellungserfolgen setzt Schloss Moritzburg die langjährige Zusammenarbeit mit seinen tschechischen Partnern fort und präsentiert in diesem Jahr einen sehr sehenswerten Überblick, wie die Tschechische Republik in Vergangenheit und Gegenwart das Weihnachtsfest feiert. Dazu gehören sowohl typischer Weihnachtsschmuck aus böhmischem Glas und historische Krippen aber auch weihnachtliche Figuren aus der Trickfilmproduktion der tschechischen Filmstudios und vieles andere mehr. Auch der Frage nach dem Weihnachtsbraten in Böhmen wird nachgegangen. Zudem sind in diesem Winter die Barockausstellung und das legendenumwobene Federzimmer geöffnet. Die Weihnachtsausstellung wird Teil des Schlossrundganges sein und in ausgewählten Räumen präsentiert. Am Ende Ihres Besuches erwartet Sie in der historischen Schlossküche unsere Backstube, wo es von Zeit zu Zeit nach Frischgebackenem duften wird. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für kleine und große Schlossbesucher. Alle Termine und weitere Infos unter www.schloss-moritzburg.de

Öffnungszeiten:
15.11.2014 bis 4.1.2015
Di – So 10:00 bis 16:30 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr)
24./31.12. und Mo geschlossen (außer 29.12.)

Schloss Nossen »Ski heil und Rodel gut – Wintersport in Mittelsachsen«
Sonderausstellung 8.11. – 28.12.2014

Wir begeben uns auf die Langlaufspuren der vergangenen Jahrzehnte rund um Nossen. Zu sehen gibt es alte Skier und Schlittschuh, Fotoaufnahmen des Nossener Skiclubs und sogar Filmmaterial der 60er Jahre. Spannende Anekdoten, z. B. wie der Skisport eigentlich begann, warum Schlittenfahren adliges Vergnügen war und wie die Leute vor fast 100 Jahren auf der Eisbahn im Kloster Altzella ihre Runden drehten...
www.schloss-nossen.de

Schloss Voigtsberg »Engel - himmlische Botschafter«
Sonderausstellung ab 29. November 2014

Engel gehören zum Christfest wie der Weihnachtsbaum, der Adventskranz oder die Wichtel. Was liegt also näher, den geflügelten Wesen eine eigene Ausstellung zu widmen? So sind diese dann ab 29. November unter dem Titel »Engel – himmlische Botschafter« im altehrwürdigen Schloss Voigtsberg in vielerlei Gestalt zu erleben. Neben phantastischen Werken von Lucas Cranach, Annibale Carracci oder Michael Triegel sind die beliebten Figuren von Wendt & Kühn, Hummel oder Goebel zu bestaunen. Hinzu kommen die bekannten „Lichterengel“ aus dem Erzgebirgischen, feingliedrige Schnitzkunst aus Süddeutschland oder ein großer Weihnachtsberg mit Schwebeengeln. Auch nie gezeigte Exponate wie „Samael“ von S.O. Hüttengrund oder „Luzifer“ von Ulrich Hachulla finden Eingang in die Ausstellung. Ein Teil der Schau wird das Thema durchaus religiös und mythologisch erklären, während den volkskünstlerischen Arbeiten mit beweglichen Figuren, dekorativen Plastiken und Schutzengeln ein separater Bereich gewidmet ist. Ein eigens eingerichtetes Séparée entführt dann in die Trickfilmwelt: »Ein Münchner im Himmel« wartet mit urbayrischem Dialekt und der eigens dafür geschaffenen Porzellanfigur auf.
www.schloss-voigtsberg.de

Dresdner Parkeisenbahn & Palais Großer Garten

Adventsfahrten mit der Dresdner Parkeisenbahn

Die Dampfloks der Dresdner Parkeisenbahn mit ihren geschlossenen und beheizten Waggons dampfen noch einmal am 6./7. Dezember von 10:00 bis 16:00 Uhr durch den Großen Garten. Der Ein- und Ausstieg erfolgt am Hauptbahnhof An der Gläsernen Manufaktur und am Bahnhof Carolasee. Fahrkarten zur Rundfahrt gibt es für 6,00 €, Kinder bis 15 Jahren zahlen die Hälfte.
Am 5. und 8. Dezember finden auch in diesem Jahr die Adventsfahrten für bestellte Gruppen statt. Für Kindergärten, Schulen und auch für Firmenveranstaltungen sind aktuell noch freie Plätze verfügbar. Eine Reservierung ist über die Internetseite des Fördervereins möglich: www.parkeisenbahn-dresden.de/reservierung.php.

Weihnachtsfloristik im Palais Großer Garten

Im nahegelegenen Palais Großer Garten beginnt aktuell der Aufbau der alljährlichen Adventsausstellung des Dresdner Instituts für Floristik. Unter dem Titel „Naturgeflüster“ zeigen Schülerinnen und Schüler des Dresdner Instituts für Floristik vom 30. November bis zum 7. Dezember klassischen, aber auch modernen Adventsschmuck. Die Ausstellung öffnet Montag bis Freitag ab 13:00 Uhr, am Wochenende ab 10:00 Uhr und schließt um 17:00 Uhr. Der Eintritt kostet 4,00 €, ermäßigt 2,00 €, Familienkarten 5,00 € bzw. 9,00 €.

»ein königliches Geschenk - die schlösserlandKARTE«

Die schlösserlandKARTE erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Pro Jahr erwerben etwa 3.800 Besucher die Karte für ein Jahr oder wahlweise für zehn Tage und haben für diese Zeit freien Eintritt in den Schlössern, Burgen und Gärten im Schlösserland Sachsen. Das Interesse an diesem Produkt für Liebhaber ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen und steigt weiterhin. Besonders in der Vorweihnachtszeit ist die Karte als Geschenk an Familie oder Freunde sehr beliebt.

Quelle: Pressemitteilung Schlösserland Sachsen