Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein: Abschied mit Lutz Männel und Bim Bom

Dana -
Lutz Männel zu Gast auf der Festung Königstein / Foto: Lutz Männel
Lutz Männel zu Gast auf der Festung Königstein / Foto: Lutz Männel

Königstein, 14. Dezember 2016 (tpr) - Das vierte Adventswochenende bietet die letzte Gelegenheit, den diesjährigen „Historisch-romantischen Weihnachtsmarkt“ auf der Festung Königstein zu erleben. Zum Abschluss gibt es ein buntes und gänzlich unernstes Familienprogramm.

Männels Lutziges Puppentheater

Lutz Männels Puppentheater ist Kult. Mit seinen schrägen Puppenkreationen, rasanten Geschichten und einer wilden Mischung verschiedener Dialekte und Akzente begeistert er Kinder wie Erwachsene. In diesem Jahr präsentiert der Oppacher das Grimmsche Märchen „Tischlein deck dich“. Es erzählt von einem Tisch, der sich von selbst mit köstlichen Speisen deckt, von einem Esel, aus dessen Maul Goldstücke fallen und von einem lustigen Knüppel, der aus einem Sack springt. Die Vorstellung für Kinder ab drei Jahren beginnt am Sonnabend und Sonntag jeweils 12, 13:30, 15 und 16:30 Uhr in der Magdalenenburg.

Russische Volksmärchen neu aufgelegt

Im Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes stehen in diesem Jahr östliche Bräuche. So sind Besucher in eine Banja, eine traditionelle russische Sauna mit Badezuber, eingeladen. Auf der Hauptbühne am Paradeplatz präsentieren Musiker temperamentvolle Folklore. Und es werden die Volksmärchen „Die schöne Wassilissa“ und „Feuer, Wasser und Posaunen“ in einer Komödienfassung gezeigt. Die Aufführungen starten am Sonnabend 12 und 15 Uhr und am Sonntag 12 und 14:30 Uhr.

Narreteien vom Moskauer Clownsduo

Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Moskau das beliebte Clownsduo „Bim Bom“. An ihre Späße und Kunststücke erinnern am Wochenende die Russinnen Olena Rusol und Lyudmila Müller. Wie einst „Bim Bom“ unterhalten sie mit Jonglage, Pantomime, Rollenspielen, Tricks und Narreteien. Zu sehen ist ihr heiteres Programm mehrmals an beiden Tagen im Wechsel auf der Hauptbühne am Paradeplatz und auf der Bühne im Kasemattenhof.

Der „Historisch-romantische Weihnachtsmarkt“ ist Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Die Ausstellungen der Festung öffnen bereits 9 Uhr. Der Eintritt zum Markt, zu den Veranstaltungen und zu allen Ausstellungen ist im regulären Festungseintrittspreis enthalten. Für einen schnellen Einlass empfehlen die Veranstalter den Erwerb von Online-Tickets zum Selbstausdrucken unter www.festung-koenigstein.de/weihnachtsmarkt. Zur Anreise wird die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel angeraten. Zwischen Stadt Königstein und Festung pendelt der Festungsexpress.

Quelle: Festung Königstein gGmbH