Winterspaß im Schlösserland Sachsen: Von Weihnachtsmärkten und Motorrädern

Dana -
Schloss Moritzburg / Foto: Schlösserland Sachsen
Schloss Moritzburg / Foto: Schlösserland Sachsen

Auch im Winter lädt das Schlösserland Sachsen zu vielfältigen Unternehmungen in und um die schönsten Burgen, Gärten und Schlösser Sachsens ein. Sei es ein Rundgang über einen der nostalgischen Weihnachtsmärkte, eine winterliche Wanderung durch die verschneite Landschaft oder der Besuch einer spannenden Ausstellung - das Schlösserland Sachsen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Weihnachtsmärkte im Schlösserland

Nicht nur Kinderaugen strahlen beim Rundgang über den winterlichen Weihnachtsmarkt. Gebrannte Mandeln, Glühwein, weihnachtliche Musik und eine Fahrt auf dem Karussell - im Schlösserland Sachsen kann man all dies vor der Kulisse mittelalterlicher Burgmauern oder barocker Gartenkunst haben. Berühmt ist der historische Weihnachtsmarkt im Stallhof Dresden mit über 50 Krämern und Handwerkern, die im Herzen der Stadt mit den Werkzeugen, den Materialien und in der Kleidung des späten Mittelalters arbeiten. Ein Geheimtipp ist dagegen die Weesensteiner Schlossweihnacht in den verwinkelten Gassen und Höfen von Schloss Weesenstein, hier kann man unter anderem das Wandertheater Schwalbe bestaunen. Schon lange kein Geheimtipp mehr ist der Weihnachtsmarkt auf der Festung Königstein, der immer an den Adventswochenenden mit einem berauschenden Höhepunkt lockt: einer Ausstellung von kostbaren Herrnhuter Sternen in den Kasematten der Festung. Ein Erlebnis ganz besonderer Art ist in jedem Jahr wieder der Weihnachtsmarkt auf der Schlossterrasse von Schloss Moritzburg, begleitend zur Weihnachtsausstellung im Schloss, die in diesem Jahr unter dem Titel „Weihnachtsglanz aus Böhmen“ läuft.

Sonderausstellungen zu Weihnachten

» Weihnachtsglanz aus Böhmen - So feiern unsere Nachbarn«

Sonderausstellung 15.11.2014 - 4.1.2015 auf Schloss Moritzburg
Schloss Moritzburg präsentiert in diesem Jahr einen sehr sehenswerten Überblick, wie unsere böhmischen Nachbarn in Vergangenheit und Gegenwart das Weihnachtsfest begehen. Dazu gehören sowohl typischer Weihnachtsschmuck aus böhmischem Glas und historische Krippen aber auch weihnachtliche Figuren aus der Trickfilmproduktion der tschechischen Filmstudios und vieles andere mehr. Auch der Frage nach dem Weihnachtsbraten in Böhmen wird nachgegangen. Zudem sind in diesem Winter die Barockausstellung und das legendenumwobene Federzimmer geöffnet. Die Weihnachtsausstellung wird Teil des Schlossrundganges sein und in ausgewählten Räumen präsentiert. Am Ende Ihres Besuches erwartet Sie in der historischen Schlossküche unsere Backstube, wo es von Zeit zu Zeit nach Frischgebackenem duften wird. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm für kleine und große Schlossbesucher.

Winterausstellung »Ski Heil und Rodel Gut! Wintersport in Mittelsachsen«

Sachsen war schon immer ein Paradies für Wintersportler, und das gilt nicht nur für den Fichtelberg und das Erzgebirge. Schon vor hundert Jahren wurde beim ersten Schnee jeder noch so kleine Hügel und jeder zugefrorene Teich zum Schauplatz ungebremster Winterfreuden und ehrgeiziger Wettkämpfe auf Schlitten, Skiern, oder Schlittschuhen. Die Winterausstellung auf Schloss Nossen nimmt mit auf einen Rundgang durch die mittelsächsische Wintergeschichte und ist besonders auch für Familien geeignet.


Weihnachtsausstellung auf Schloss Voigtsberg »Engel - himmlische Botschafter«

Eine Weihnachtsausstellung der besonderen Art bietet ab dem 29. November Schloss Voigtsberg in Ölsnitz. Diese Ausstellung widmet sich dem Phänomen Engel. Neben phantastischen Werken von Lucas Cranach, Annibale Carracci oder Michael Triegel sind die beliebten Figuren von Wendt & Kühn, Hummel oder Goebel zu bestaunen. Hinzu kommen die bekannten »Lichterengel« aus dem Erzgebirgischen, feingliedrige Schnitzkunst aus Süddeutschland oder ein großer Weihnachtsberg mit Schwebeengeln. Auch nie gezeigte Exponate wie »Samael« von S.O. Hüttengrund oder „Luzifer“ von Ulrich Hachulla finden Eingang in die Ausstellung. Ein Filmkostüm von Heike Makatsch gehört ebenso dazu, wie auch ein detailverliebter Nachbau der historischen Bundeslade. In die Trickfilmwelt entführt der Film »Ein Münchner im Himmel«. Der Film wartet mit urbayrischem Dialekt und der eigens dafür geschaffenen Porzellanfigur auf.

Motorrad-Wintertreffen auf Schloss Augustusburg


Foto: Schloss Augustusburg
www.schloesserland-sachsen.de
Ein wichtiges Highlight für Freunde motorisierter Zweiräder ist traditionell das Motorrad-Wintertreffen auf Schloss Augustusburg, das am 10. Januar 2015 bereits zum 44. Mal stattfindet. Das monumentale Residenzschloss Augustusburg, das weithin sichtbar auf einem Porphyrkegel über dem Tal der Zschopau thront, ist darüber hinaus das ganze Jahr über eines der beliebtesten Ausflugsziele für Zweiradfans, denn es beherbergt das größte Motorradmuseum Europas. Das Wintertreffen lockt unter anderem mit einem großen Teilemarkt, Bikergottesdienst, Live-Konzerten und, für die ganz „winterharten“ Kerle, mit Camping direkt am Schloss.

Schlösserland-Highlights 2015: Von Leonardo da Vinci über Luther bis Aschenbrödel

Auch 2015 bieten zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen über das Jahr verteilt immer wieder einen Anlass zu einem Trip ins Schlösserland Sachsen. Die einzigartigen Kulturdenkmäler und Routen durch die malerische sächsische Landschaft sind für sich schon einen Besuch wert. Neben den alljährlich wiederkehrenden Terminen wie der Kamelienblüte im Schlosspark Pillnitz, dem sommerlichen Open Air-Programm und dem Ferienspaß für Königskinder im Herbst kann man sich schon auf das vielfältige Ausstellungsprogramm im nächsten Jahr freuen:

Leonardo da Vinci auf Schloss Augustusburg

Vom 01. April bis 01. November 2015 präsentiert Schloss Augustusburg mit einer umfangreichen Sonderausstellung eine der größten Persönlichkeiten der Renaissance. Der Fokus der Exponate wird weniger auf der künstlerischen Seite des Universalgenies liegen als auf seinen genialen technischen Erkenntnissen und wissenschaftlichen Ambitionen. Eine Vielzahl von beweglichen Funktionsmodellen, originalgetreuen Kopien seiner Zeichnungen und Notizen, ein Film seiner vier bedeutendsten Kunstwerke sowie interaktive Multimedia-Terminals eröffnen dem Besucher die Welt des Visionärs, leidenschaftlichen Forschers und technischen Erfinders.

»Luther und die Fürsten« auf Schloss Hartenfels

Schloss Hartenfels in der malerischen Renaissancestadt Torgau an der Elbe bildet vom 15. Mai bis 31. Oktober 2015 die authentische Kulisse für die erste der großen nationalen Sonderausstellungen zum 500. Reformationsjubiläum. „Luther und die Fürsten“ illustriert mit Gemälden, Dokumenten, Waffen, Rüstungen, Münzen und vielen anderen zeitgenössischen Exponate eindrucksvoll die gegenseitige Beeinflussung von Reformation und Politik. Schloss Hartenfels war im 15. und 16. Jahrhundert bevorzugte Residenz der Kurfürsten von Sachsen, deren politische Macht Luther schützte und die Verbreitung seiner reformatorischen Ideen unterstützte.

Aschenbrödel zurück auf Schloss Moritzburg

Nach zweijähriger Pause kehrt die beliebte Sonderausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im nächsten Jahr nach Moritzburg zurück. Vom 07. November 2015 bis 28. Februar 2016 zieht die Ausstellung in völlig neuem Gewand wieder große und kleine Fans des weihnachtlichen Kultfilms in den Bann. Schloss Moritzburg als authentischer Drehort widmet sich nicht nur den Biografien der Schauspieler und den Drehplätzen. Die Winterausstellung inszeniert vielmehr ein lebendiges Stück der Filmgeschichte mit den originalen Filmkostümen und einigen nachgebauten Kulissen. Am 24. Januar 2015 findet übrigens der „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Kostümball“ auf Schloss Moritzburg statt. Ein königliches Menü sorgt für das leibliche Wohl und das Ensemble "Concerto Bellotto" spielt zum Tanz auf.

Viele weitere Informationen zu den Schlössern, Burgen und Gärten Sachsens sowie zu den Aktivitäten und Events für den Winter finden sich auch unter www.schloesserland-sachsen.de und www.facebook.com/schloesserland.sachsen.

Quelle: openPR