Zauberhafte Winterwelt auf dem Dresdner Altmarkt

Dana -
Der bunte Dresdner Winterzauber 2014 von oben (Foto Rene Schön)
Der bunte Dresdner Winterzauber 2014 von oben (Foto Rene Schön)

Gut drei Wochen nach dem letzten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt startet der dritte Winterzauber mit Eislaufbahn, Gaudi-Treff in der hölzernen Mühle und einer riesigen Winterrutsche. Verantwortlich für das winterliche Spektakel, das erst am 28. Februar und damit einen Tag vor dem Frühlingsbeginn endet, ist Eventgastronom Arnold Bergmann. Er verwandelt den Dresdner Altmarkt in eine Winterwelt mit hochwertigen, reich verzierte Holzhütten und einer mehrstöckigen, ebenfalls aus Holz gearbeiteten Mühle, die den Gaudi-Treff mit Imbiss, Ausschank und gemütlicher Stube für bis zu 50 Gäste beherbergt. Hölzerne Eingangstore, wärmende Feuerstellen und Kunstschnee sorgen für ein gemütliches Ambiente. „Unsere ersten beiden Dresdner Veranstaltungen waren ein voller Erfolg und besonders die Wochenenden sind sehr gut besucht“, fasst Veranstalter Bergmann zusammen, und ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Stadt Dresden, die den Winterzauber erst ermöglicht hat.“ In den zwei vergangenen Jahren kamen viele Dresdner zum Rutschen, Eislaufen und Feiern, aber auch zahlreiche Besucher der Stadt, die das winterliche Angebot gerne annehmen. Auf die vielen internationalen Gäste ist der Winterzauber bestens vorbereitet - die Speisekarten sind auch in Englisch und Tschechisch erhältlich.

Abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm

Die Besucher gelangen in diesem Jahr erneut durch drei hölzerne Eingangstore auf das Fest, das von einer dekorierten Umrandung eingegrenzt wird. Von der Stube im ersten Stock der Mühle hat man einen herrlichen Blick über das Markttreiben auf dem Platz und schaut auch auf die Winterrutsche und die Eisbahn. Diese wird erneut Schauplatz verschiedener Veranstaltungen sein, darunter das Fantreffen der Dresdner Eislöwen, die Valentinstags-Party, der Eisfasching und die Vorführung von Teilen der Eisrevue des Dresdner Eislauf-Club e.V..

Auftakt mit Marius Müller Weitersagen und Olympiasieger Jens Weissflog

Zum Auftakt am 15. Januar um 17 Uhr tritt in diesem Jahr Marius Müller Weitersagen auf, der den Winterzauber in Anwesenheit von August dem Starken, der Mostviertler Königsperchten sowie Dr. Robert Franke, dem Amtsleiter der Wirtschaftsförderung, und dem mehrfachen Olympiasieger und Weltmeister im Skispringen, Jens Weissflog als Botschafter des Erzgebirges, mit den bekannten Songs von Marius Müller Westernhagen eröffnen wird. An überdachten Stehtischen mit wärmender Feuerstelle und winterlich dekorierten Bäumen können die Besucher dann Glühwein trinken, Bratwurst essen und Süßigkeiten naschen oder sich beim Eisstockschießen sportlich betätigen. An der Eisbahn sorgt ein DJ für Unterhaltung. Der Eintritt zum Winterzauber ist frei.

Der 3. Dresdner Winterzauber hat vom 15.01. bis 28.02.2016 täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet, in den Hütten Freitag und Samstag bis 01 Uhr. Am 13.02.2016 bleibt die Winterwelt geschlossen.

Die Eisbahn hat von 10 bis 22 Uhr geöffnet; nach 90 Minuten Laufzeit folgen 30 Minuten Pause (Eisaufbereitung). Der Preis pro Laufzeit beträgt 3,50 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder - Schlittschuhverleih: 3 Euro / Paar, Laufhilfe (Pinguin) 5 Euro, Schleifen: 5 Euro pro Paar. 

Quelle: Eckel Presse & PR GmbH für Bergmann Eventgastronomie