Zu Himmelfahrt und Muttertag auf die Festung

Dana -
Schließkapitän Clemens auf der Festung Königstein - Foto Festung Königstein gGmbH
Schließkapitän Clemens auf der Festung Königstein - Foto Festung Königstein gGmbH

Das kommende verlängerte Wochenende bietet Besuchern der Festung Königstein gleich mehrere Gelegenheiten, die bedeutendste Wehrfestung Sachsens einmal anders zu entdecken.

Märchenhaftes am Donnerstag

Zu Christi Himmelfahrt können Kinder im Rahmen der Aktion „Eine Festung voller Märchen“ zwischen 11 und 17 Uhr gemeinsam suchen und raten. Hier ein Zopf, da ein Spinnrad: Versteckt sind Hinweise auf die beliebtesten Geschichten der Brüder Grimm. Den Rätselbogen erhalten Familien auf Anfrage kostenlos an der Kasse.

Schauriges am Freitag

Wenn es dämmert und die Tore der Festung schließen, zündet Schließkapitän Clemens seine Laterne an und lädt zur Führung „Festung bei Nacht - schaurige Geschichten aus der Festungschronik“ ein. Der zweistündige Rundgang gewährt Einblicke in die unterirdischen Kasematten sowie Ausblicke von der Festungsmauer. Am „Tischlein-deck-dich“ folgt eine kulinarische Aufmerksamkeit. Die Teilnahme kostet 15 Euro, für Kinder bis 16 Jahre sieben Euro. Beginn ist 21 Uhr. Anmeldung unter Telefon: +49 35021 64-607.

Kunstvolles am Sonntag

Selbstgebasteltes lässt Mütterherzen höher schlagen. Gelegenheit zum Kreativsein gibt es am Muttertag im Kunstatelier in der Magdalenenburg. Von 12 bis 16 Uhr können Kinder ab vier Jahre unter fachlicher Anleitung ganz persönliche Präsente an historischen Druckpressen herstellen.

Und in der Garnisonskirche erklingt Sonntagsmusik auf der Jehmlich-Orgel. Zu Gast ist Organist Jörg Frenzel aus Großrückerswalde. Die fünfzehnminütigen Konzerte beginnen zwischen 12 und 16:15 Uhr zu jeder vollen Stunde. Die Druckwerkstatt und die Orgelkonzerte sind im Festungseintrittspreis enthalten.

Führungen an allen Tagen

Täglich von Donnerstag bis Sonntag lädt die Festung zu Führungen ein. „Festung unterirdisch - Tiefkeller, Kasematten und Munitionsladesysteme“ startet jeweils 11 und 13 Uhr und „Festung komplett - ein Streifzug durch die Festungsgeschichte“ 12 und 14 Uhr. Die Führungen starten am Brunnenhaus. Die Teilnahme kostet jeweils vier Euro, Kinder bis 16 Jahre sind frei.

Die Festung Königstein ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die neue Sonderausstellung „Mönche auf dem Königstein und wie ‚der böse Samen Doctor Luthers‘ sie vertrieb“ öffnet 10 Uhr.

Quelle: Festung Königstein gGmbH