Zwickauer gewinnt Rucksack der Aktion "Deutschland packt den Wanderrucksack"

Dana -
Christa und Stephan Kuhnig (l) Klaus Brähmig (r) - Marktplatz Pirna - Foto Marko Förster
Christa und Stephan Kuhnig (l) Klaus Brähmig (r) - Marktplatz Pirna - Foto Marko Förster

Der mit Souvenirs aus beliebten deutschen Wanderregionen prall gefüllte Rucksack der bundesweiten Aktion „Deutschland packt den Wanderrucksack“ ist verlost. Gewinner ist Stephan Kuhnig aus Zwickau. Klaus Brähmig MdB, Vorsitzender des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz (TVSSW), übergab das Unikat am Dienstag in Pirna. Es ist der Abschluss einer Benefizverlosung während des Deutschen Wandertages 2016 zugunsten eines Jugendprojektes der AWO in der Sächsischen Schweiz.

„So eine Überraschung“, sagt Stephan Kuhnig. „Nie im Leben hätte ich gedacht, den Rucksack zu gewinnen.“ Der 71-Jährige und seine Frau Christa besuchten den Deutschen Wandertag mit dem Erzgebirgszweigverein Zwickau. „Die Aktion kommt Jugendlichen zugute. Eine wichtige Sache, deshalb machten wir bei der Verlosung mit. Und die Souvenirs werden uns das Wanderfest in der Sächsischen Schweiz immer ins Gedächtnis rufen. Es war eine fantastische Veranstaltung.“ In der Felsenwelt gefiel es den beiden so gut, dass sie beschlossen, den Gewinn persönlich abzuholen und gleich noch einmal eine Runde zu wandern.

Rucksack mit ortstypischen Souvenirs und Spezialitäten gefüllt

Anliegen der Aktion „Deutschland packt den Wanderrucksack“ war es, bundesweit für den Deutschen Wandertag 2016 im Elbsandsteingebirge zu werben. Dazu war der Rucksack acht Monate in Deutschland unterwegs und besuchte insgesamt 20 Städte und Regionen. Regionale Tourismusorganisationen gaben jeweils ortstypische Souvenirs und Spezialitäten bei. In sozialen Netzwerken und in regionaler Tagespresse wurde die Aktion begleitet.

Nach Abschluss seiner Reise wurde der Rucksack Gegenstand einer Benefizverlosung zugunsten der AWO Produktionsschule „Stellwerkstadt“ in Stadt Wehlen, die Jugendliche in der Sächsischen Schweiz auf ihrem Lebens- und Berufsweg unterstützt. Etwa 250 Lose zu je einem Euro wurden während des Wanderfestivals verkauft. Der TVSSW, der Wanderverband Sächsische Schweiz und die Stadt Sebnitz – die Ausrichter des Deutschen Wandertages 2016 – spendeten weitere 250 Euro und stockten so den Gesamterlös auf insgesamt 500 Euro auf. Die Spende nutzt die AWO für die Finanzierung von Exkursionen in Betriebe und Bildungseinrichtungen, die den Schülern Einblicke in die Arbeitswelt ermöglichen.

Das Reisetagebuch zur Aktion „Deutschland packt den Wanderrucksack“ ist unter www.deutscherwandertag-2016.de/wanderrucksack einsehbar.

Quelle: Projektbüro Deutscher Wandertag c/o Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.