Ein Wochenende für Weingenießer

dana - Mittwoch, 19. April 2017 - 15:02 Uhr
Diese Meldung ist älter als 2 Monate

Was können Sie tun?
Jungwinzer / Foto: Tobias Koch
Jungwinzer / Foto: Tobias Koch

„Baden-Württemberg Classics“ kommt mit über 50 Winzern nach Dresden

Ob rot oder weiß, ob fruchtig oder mineralisch – wer ein gutes Glas Wein zu schätzen weiß, sollte sich die Weinmesse Baden-Württemberg Classics in den Kalender schreiben. Am 22. und 23. April kommen über 50 Winzer und Weinerzeuger aus Deutschlands sonnigem Süden zum 7. Mal in das Internationale Congress Center nach Dresden. Sie bringen rund 700 Weine und Edelbrände mit und laden von 11 bis 18 Uhr zum Probieren, Fachsimpeln und Genießen ein.

Weinvielfalt aus Deutschlands Süden entdecken

Hier wird die gesamte Bandbreite an Weinen präsentiert, die Deutschlands sonniger Süden zu bieten hat, darunter viele prämierte Weine und erste Kostproben des neuen Jahrgangs 2016. Die Bandbreite der Rebsorten reicht von A wie Acolon bis Z wie Zweigelt. Während die Badischen Winzer vor allem mit ihrer Kompetenz für Burgunderweine punkten, präsentieren sich die Württemberger als Spezialisten für Lemberger, Trollinger und spannende Rotwein-Cuvées. Anhand der Weine kann man eine sensorische Reise durch ganz verschiedene Weinregionen unternehmen - von der Badischen Bergstraße bis zum Bodensee und vom Taubertal bis ins Neckartal. Außerdem kommen Tourismusvereine aus dem Markgräflerland und der Stadt Freiburg nach Dresden und werben für eine Reise in den sonnigen Süden.

Damit stellt die Messe eine einmalige Gelegenheit dar, verschiedene Weine und Regionen kennenlernen, zu vergleichen und direkt mit den Winzern über Details wie Boden, Lage oder die Verarbeitung der Trauben ins Gespräch zu kommen. So können Weinfreunde ihr Wissen sowohl sensorisch als auch theoretisch erweitern.

Neues Seminar „Sachsen trifft Baden-Württemberg“

Begleitend gibt es kostenlose Seminare und Lern-Weinproben über aktuelle Trends beim Weingenuss und die Besonderheiten der süddeutschen Weinanbaugebiete. In einem Seminar werden erstmals auch sächsische Weine vorgestellt. Unter dem Motto „Sachsen trifft Baden-Württemberg“ widmen sich die Weinköniginnen der drei Anbaugebiete den Weißen Burgunderweinen und laden zu einer Degustationsreise ein, welche die Bedeutung von Lage, Böden und Klima für den Weinbau eindrucksvoll demonstriert.

In weiteren Seminaren stellen die Badischen Weinerzeuger leichte und fruchtige „Frühlings- und Sommerweine“ vor, und die Württemberger beleuchten das Thema „Fasswein – Württemberger Spitzen im Holz veredelt“.

Ein Schwerpunkt ist wieder die Präsentation der Jungwinzer aus Baden und Württemberg, die unter den Dachmarken „Generation Pinot“ bzw. „Wein im Puls“ mit Leidenschaft für die Zukunft ihrer Branche arbeiten. Sie sind an einem Gemeinschaftsstand zu finden und wollen vor allem mit den jungen Besuchern ins Gespräch kommen.

www.bwclassics.de

Tipp: Wer mit Bus oder Bahn des VVO anreist und seinen Fahrschein an der Kasse vorlegt, zahlt 5 statt 10 Euro Eintritt

Ort: Internationales Congress Center Dresden, Devrientstr. 10/12
(S-Bahn 1 Haltepunkt Mitte / Straßenbahnlinie 6 und 11) 

Quelle: Sabine Mutschke PR i.A. der Weinmesse "bw-classics" in Dresden
» kommentieren

Noch kein Kommentar vorhanden ...