Die besten Tipps für Camping-Trips in der Sächsischen Schweiz

dana - Mittwoch, 25. April 2018 - 15:23 Uhr
Martin Jäger / pixelio.de
Martin Jäger / pixelio.de

Die Camping-Saison steht vor der Tür. Es wird also höchste Zeit, sich Gedanken über das nächste Reiseziel zu machen. Zu den beliebtesten Camping-Regionen in Deutschland zählt die Sächsische Schweiz. Was diesen Ort so besonders macht und welche Tipps Sie für Ihren nächsten Urlaub unbedingt beachten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Die besten Camping-Tipps für Einsteiger

Wer zum ersten Mal die Urlaubstage auf einem Campingplatz verbringt, sollte sich entsprechend vorbereiten. Egal ob Anfänger oder Profi – mit diesen Tipps verläuft jeder Camping-Urlaub erholsam und problemlos:

Gemeinsame Planung

Vor der Anreise ist eine ungefähre Planung des Aufenthalts sehr empfehlenswert. Wichtig ist es, jeden Mitreisenden zu Wort kommen zu lassen, damit keine Wünsche unerfüllt bleiben. Gehen die Interessen auseinander, kann sicher schnell ein Kompromiss gefunden werden. Wer mit Kindern verreist, sollte das Programm auch für die Sprösslinge ansprechend gestalten. Für schlechtes Wetter sollten ebenfalls Alternativen zur Verfügung stehen.

Die Wahl des richtigen Platzes

Nachdem über den Ablauf des Urlaubs entschieden wurde, geht es an die Suche eines geeigneten Campingplatzes. Der Platz sollte sämtliche Wünsche der Familie abdecken. In der Sächsischen Schweiz gibt es einige tolle Campingplätze zu entdecken. Hier nur zwei Beispiele:

Für Wanderlustige bietet sich der Campingplatz „Ostrauer Mühle“ im Kirnitzschtal bei Bad Schandau an. Vom Campingplatz ausgehend können alle nahe gelegenen Ausflugsziele bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Außerdem verfügt der Platz über komfortable Sanitäranlagen und ein Gasthaus, das auch für die Ausrichtung etwaiger Festlichkeiten geeignet ist.

Wer es gerne etwas luxuriöser mag, dem wird der Camping- und Freizeitpark „LuxOase“ gefallen. Direkt am See gelegen bietet die 5-Sterne- Anlage einen großen Wellnessbereich, der Eltern zum Entspannen, sowie einen Indoor-Spielplatz, der Kinder zum herumtollen einlädt. Auch für sämtliche Sportaktivitäten ist gesorgt: Auf dem Gelände stehen für Gäste Fußball-, Volleyball- und Basketballplätze zur Verfügung.

Kochen im Camping-Urlaub

Natürlich können die Zubereitungsmöglichkeiten eines Campingplatzes nicht mit denen der heimischen Küche verglichen werden. Trotzdem können mit dem richtigen Equipment leckere Mahlzeiten für die Familie zubereitet werden. Zu den beliebtesten Kochlösungen beim Campen zählen Holzkohlegrill und Gaskocher. Während der Gaskocher fast mit einer herkömmlichen Kochplatte zu vergleichen ist, ist der klassische Grill im Vergleich eher unflexibel. Für kleinere Ausflüge reicht er aber vollkommen aus.

Bei der Wahl der Mahlzeiten greift man am besten zu Altbewährtem. Marshmallows oder Stockbrot bieten darüber hinaus eine tolle Möglichkeit, im Familienkreis gemeinsam zu speisen. Leckere Rezepte für Ihren nächsten Camping-Urlaub finden Sie online bei Tchibo.

Unser Fazit

Im Grunde kann in Ihrem Camping-Urlaub nun nicht mehr viel schief gehen. Entscheidend ist eine umfangreiche und vor allem frühzeitige Planung des Aufenthalts, damit die schönste Zeit des Jahres stressfrei verbracht werden kann.