Fallen beim Weihnachts-Shopping

29.11.2017 Verbraucherzentrale Sachsen e.V.
Claudia Hautumm / pixelio.de
Claudia Hautumm / pixelio.de

Fake-Shops: Informationen der Verbraucherzentrale in Dresden

Vorweihnachtszeit ist Shoppingzeit. Dabei locken im Onlinehandel scheinbar oft besonders günstige Preise. Doch die Freude über angebotene Schnäppchen kann schnell in Enttäuschung umschlagen, wenn im Voraus bezahlte Ware nie geliefert wird. Bei der Online-Jagd nach Weihnachtsgeschenken landen viele Verbraucher immer wieder auf Seiten betrügerischer Fake-Shops.

Die Betreiber dieser Fake-Shops gehen äußerst raffiniert vor. „Am Layout einer Internetseite ist häufig nicht zu erkennen, ob es sich um einen ehrlichen Anbieter handelt“, informiert Cornelia Hoyer von der Verbraucherzentrale in Dresden. Manchmal stellen Abzocker sogar identische Kopien von Internetseiten echter Anbieter ins Netz. Teilweise erscheinen Fake-Shops unter den ersten Hinweisen von Suchmaschinen und haben glaubhaft wirkende Kundenbewertungen.

Doch wie kann ein Fake-Shop erkannt werden? „Verbraucher sollten insbesondere äußerst vorsichtig sein, wenn der Warenpreis weit unter dem marktüblichen Niveau ist“, meint Cornelia Hoyer.

Weitere Tipps, wie unseriöse Anbieter erkannt werden, zeigt die Verbraucherzentrale in Dresden im Zeitraum vom 04. bis 29.12.2017 in einer kleinen Ausstellung. Interessierte finden Praxistipps sowie eine Checkliste. Daneben besteht die Möglichkeit zur individuellen Beratung.

www.verbraucherzentrale-sachsen.de

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen e. V.