Leben und Wohnen in Sachsen

dana - Dienstag, 8. Mai 2018 - 14:17 Uhr
Eigenheim in Sachsen: Ein modernes Paradies für die ganze Familie mit viel Natur
Eigenheim in Sachsen: Ein modernes Paradies für die ganze Familie mit viel Natur

Sachsen hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten eindrucksvoll gewandelt. Durch umfangreiche Investitionen wurden diverse Städte umfassend modernisiert und saniert. Dies trug maßgeblich zum Erscheinungsbild der Region bei und veränderte dieses positiv. Die Städte galten früher als eintönig und nicht besonders farbenprächtig. Heutzutage sind viele moderne Gebäude sowie funktionelle Zentren entstanden, die eine gute Mischung aus Neu und Alt darstellen und so ein abwechslungsreiches Programm für Bürger und Touristen bieten. Darüber hinaus ist die Infrastruktur gewachsen und bietet nun vielen Menschen ein gemütliches und modernes Zuhause. Hierfür spricht auch, dass im Verhältnis zu anderen Bundesländern die Mietpreise für qualitativ hochwertige Wohnungen verhältnismäßig günstig sind.

Eigenheim in hochwertiger Qualität im Grünen

Damit ein Eigenheim in Sachsen optimal geplant werden kann, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten und Mittel dies zu organisieren. Hierbei sollten interessierte Bauherren natürlich auf lokale und überlokale Anbieter achten. Meist sind die lokalen Energie-Anbieter teurer als die überlokalen Erzeuger. Wer dazu noch mit einem guten Gewissen auf Nachhaltigkeit setzen möchte, sollte auf die Nutzung der „grünen Energie“ achten. Dies können zum Beispiel Windkraftanlagen oder Photovoltaikanlagen sein. Damit günstiger Strom beim Hauseigentümer in Sachsen durch die Leitung fließt, lohnt es sich einen Anbieter-Vergleich online durchzuführen und zu schauen, wo der Strom am günstigsten ist.

Familienfreundliches Bundesland: Kinder und Betreuung

Auch im Hinblick auf die nicht schulpflichtigen Mitglieder von Familien bietet Sachsen einige gute Möglichkeiten für Eltern an, die in anderen Bundesländern nicht vorhanden sind. So gibt es bspw. Ermäßigungen bei den Betreuungskosten für das zweite Kind, das Dritte ist oftmals sogar kostenlos.
In Sachsen wird, wie in den anderen Bundesländern auch, eine Ganztagesbetreuung für Kinder von null bis sechs Jahren geboten. Doch Sachsen steht sehr viel besser dar, als beispielsweise das Schlusslicht Nordrhein-Westfahlen: Mit einer Betreuungsquote von bis zu 96 Prozent sind die Betreuungsstellen in Sachsen ideal besetzt und bieten Eltern die Möglichkeit, den Balanceakt zwischen Familie und Arbeit zu schaffen. Zum Vergleich: In NRW liegt die Betreuungsquote gerade einmal bei 26,3 Prozent im Bereich U3.

Semperoper bei Nacht: Ein faszinierender Ort voller Geschichte.

Kultur und Naturerbe in Sachsen

Die Natur und die kulturellen Sehenswürdigkeiten des Bundeslandes Sachsen sind in einer großen Vielzahl verfügbar. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten in Sachsen lassen sich beispielsweise großflächig im schönen Dresden finden. Hier sind zum Beispiel die Frauenkirche, die Semperoper, das Grüne Gewölbe und der Zwinger zu entdecken. Jedoch auch an anderen Orten lassen sich interessante und sehenswürdige Monumente sowie ökologische Naturspektakel verfolgen – zum Beispiel in Form des Elbsandsteingebirges, das als Naturwunder in der Nähe von Dresden optimal mit der Bahn erreichbar ist.

Die 1000 Jahre alte Stadt Meißen mit dem Burgberg, dem spätgotischem Rathaus und der weltberühmten Porzellanmanufaktur lockt jährlich viele Touristen an. Die Stadt Görlitz diente schon unzähligen Hollywoodfilmen als Standort. Viele der Einwohner haben bereits als Statisten mitgearbeitet. Ein weiteres Detail der Stadt ist, dass sie zu einer Hälfte auf der deutschen und zur anderen auf der polnischen Grenzseite steht. Weitere Sehenswürdigkeiten sind zum Beispiel die Weinberge und der Fürst-Pückler-Park, der nicht nur zum UNESCO Welterbe gehört, sondern mit circa 830 Hektar natürlich wachsendem Areal nach englischem Vorbild mit unglaublicher Schönheit überzeugt. Leipzig beeindruckt hingegen mit dem Völkerschlachtdenkmal, dem Gewandhausorchester sowie Künstlern, wie Neo Rauch. Hinzu kommt, dass Leipzig mittlerweile auch Großunternehmen wie Porsche und BMW als Unternehmensstandorte gewählt haben. Bautzen ist nicht nur durch den Senf oder das DDR-Gefängnis bekannt, sondern besitzt eine über tausendjährige Geschichte, die in der Altstadt mit dem Rathaus und den Türmen Eindruck macht. Weitere optische Hingucker der Stadt sind die Säule und der Brunnen am Rathaus, die die Sagengestalt des Ritters Dutschmann darstellen.

Natur pur: Sachsen überzeugt seine Besucher mit einzigartigen Landschaften.

Landschaften und Natur in Sachsen

Wer nicht ganz so geschichtlich fasziniert, dafür ein echter Naturanhänger ist, bekommt in Sachsen ebenfalls genau das richtige Programm für die ganze Familie. Wie zum Beispiel das Elbland, welches durch den Flusslauf der Elbe geprägt wird. Ein weiteres Naturerlebnis bietet das Erzgebirge. Dies zieht sich direkt an der Grenze zwischen Tschechien und Sachsen entlang und besitzt mehrere Berge, die bis zu 1244 Meter hoch sind. Das Zittauer Gebirge bietet außergewöhnliche Felsen, die die Landschaft prägen und eine Reise wert sind. Bei allen Attraktionen können natürlich Familienausflüge unternommen und beispielsweise mit einer schönen Fahrradtour oder einer Kletterpartie kombiniert werden. Das Leben und Wohnen in Sachsen bietet einen umfassenden und facettenreichen Alltag sowie eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung für die ganze Familie.
 

Bild 1 - Eigenheim in Sachsen: Ein modernes Paradies für die ganze Familie mit viel Natur
Pixabay.com @ hschmider (CC0 Creative Commons)

Bild 2 - Semperoper bei Nacht: Ein faszinierender Ort voller Geschichte.
Pixabay.com @ martinlutze-fotografie (CC0 Creative Commons)

Bild 3 - Natur pur: Sachsen überzeugt seine Besucher mit einzigartigen Landschaften.
Pixabay.com @ Tama66 (CC0 Creative Commons)