"Alte Pfefferküchlerei" Weißenberg


Weißenberg ist eine der vielen kleinen idyllischen Städtchen im östlichen Sachsen, Kreis Bautzen, mit derzeit 3 680 Einwohnern. Hier befindet sich das Museum „Alte Pfefferküchlerei“, der älteste und einzige in seiner ursprünglichen Form museal genutzte Handwerksbetrieb eines Pfefferküchlers in Europa.
Das heute denkmalgeschützte Gebäude wurde 1643, nach der Zerstörung Weißenbergs im 30-jährigen Krieg, erbaut. Im 18. Jahrhundert wurde es durch einen Stadtbrand beschädigt und erhielt nach Ergänzung der Bausubstanz ihr heutiges Aussehen. Im Hausinneren blieben die offene Knüppelesse mit dem darunter befindlichen Backofen, Löschkessel, Herd und die Stubeneinteilung erhalten.
In den Bäckerinnungsakten der Stadt Weißenberg ist das Küchlerhandwerk erstmalig 1683 urkundlich belegt. Von 1684 bis 1937 befand sich die Pfefferküchlerei im Besitz der Familie Bräuer-Opitz. Nach fast 300-jähriger ununterbrochener Nutzung als Pfefferküchlerei, ging das gesamte Anwesen mit allem Inventar 1937 durch ein Legat in den Besitz der Stadt Weißenberg über.
Als denkmalgeschützte Anlage übernahm die Stadt Weißenberg das Objekt mit allem Inventar und richtete es 1941 als Museum ein. Zwischen 1945 und 1959 wurde das Anwesen als Wohnhaus genutzt. Nach der Rekonstruktion wurde es 1961 der Öffentlichkeit wieder als Museum zugänglich gemacht.
Als Denkmal der Produktionsgeschichte vermittelt die „Alte Pfefferküchlerei“ einen Einblick in die Lebens-, Arbeits- und Wohnverhältnisse eines ehemals bodenständigen Handwerks.
1992 erhielt das Museum die EUROPA-NOSTRA-Auszeichnung für die Erhaltung des architektonischen Erbes in Europa.
Zu erreichen ist Weißenberg auf der Autobahn A4 und den Landstraßen Richtung Bautzen.

In Zusammenarbeit mit dem Museum/ Förderverein e.V. finden Sonderveranstaltungen, Vorträge und Sonderausstellungen statt.


Adresse: Museum „Alte Pfefferküchlerei“
August-Bebel-Platz 3
D-02627 Weißenberg /Krs.Bautzen/Sachsen
Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag 10-12 und 13-16 Uhr,
Samstag und Sonntag 14-16 Uhr
Jedes 1. Wochenende im Monat sowie
am 24.-26.12., 31.12. und 1.1. geschlossen.
Telefon: 035876 - 40 429
Homepage: stadt-weissenberg.de/tourismus-freizeit/pfefferkuchen-museum


Ausgewählte Sächsische Webseiten

» kommentieren
Kristin Zettl
Leider öffnet sich unter der Website des Pfefferkuchenmuseums eine andere, nehme an polnische Seite über Depressionen... Schade! Müsste mal überprüft werden...
20.09.2018, 12:57
dana
Danke für den Hinweis. Leider hat das Museum keine eigene Homepage mehr. Deshalb verlinken wir nun auf den Eintrag des Museums bei der Stadt Weißenberg.
20.09.2018, 13:42