„Kriminelles aus Sachsen“ – Autorenlesung mit Dietmar Sehn

Sa, 02.03.2019, 20:30 Uhr - Schmilksche Mühle in Bad Schandau OT Schmilka

Erleben Sie einen spannenden Report über die Verbrechen und Verfehlungen bekannter und weniger bekannter Männer und Frauen. So erzählt uns der Autor Dietmar Sehn von Karl May, dem "sächsischen Lügenbold", oder von August Bebel, der wegen Majestätsbeleidigung und Hochverrat zu Haftstrafen verurteilt wurde, bis zu den massiven Grausamkeiten, welche ein gewisser "Papa Denke" Anfang des 20. Jahrhunderts beging.

Auch Dresden war oft der Schauplatz von Hinrichtungen. Der Blutmörder Laubler wurde auf dem Altmarkt gerädert, das Todesurteil von Räuber Lips Tullian auf dem Platz in der Stadt verkündet, der Mörder Kaltofen erstach den Maler Wilhelm von Kügelgen. Kurios ist die Geschichte über den Schornsteinfeger Sebastian Abratzky, der klammheimlich auf die Festung Königstein hinauf kletterte und dort gefangen wurde.

Aus der neueren Kriminalgeschichte wird unter anderem vom Raub des Sophienschatzes und dem Unterschlupf der Terroristin Inge Vieth in einem Dresdner Prohliser Hochhaus berichtet. Auch vom „Maschendrahtzaun“, dem Stiefelkrieg zwischen Döbeln und Leisnig, den Dresdner Striezeldieben oder vom gestohlenen Ballkleid von Aschenbrödel im Schloss Moritzburg, ist die Rede.

Der Schriftsteller hat reale Kriminalfälle aus den letzten 300 Jahren gesammelt und sie in seinem aktuellen Werk "Kriminelles aus Sachsen" zusammengefasst. Das Buch erschien im Tauchaer Verlag.

Eintritt: 10 € pro Person

www.schmilka.de/ritualeplan


Tickets
online kaufen
Hotel
in der Nähe buchen
Schmilksche Mühle
01814 Bad Schandau OT Schmilka Schmilka 36