Die Dreigroschenoper

So, 17.11.2019, 15:00 Uhr - Staatsoperette / Kraftwerk Mitte in Dresden

Ein Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern

Text von Bertolt Brecht | nach John Gays »The Beggar's Opera« | übersetzt aus dem Englischen von Elisabeth Hauptmann | Musik von Kurt Weill

Während der eine auf skrupellose Weise sein Geld mit dem Elend der Ärmsten der Armen verdient, pflegt der andere einen fast schon altmodischen Mix aus Raub und Mord: Jonathan Peachum betreibt die lukrative Agentur »Bettlers Freund«, in der er Bettler auf mitleiderregende Weise ausstattet. Dafür kassiert er die Hälfte ihres Einkommens. Macheath dagegen gibt sich zumeist im Bordell dem Müßiggang hin und verlässt sich ganz auf seine Beziehungen zu dem Londoner Polizeichef. Da beide das Viertel von Soho als ihr Revier ansehen, ist der Konflikt zwischen den Konkurrenten unvermeidbar. Als Peachum unfreiwillig zum Schwiegervater von Macheath wird, eskaliert die Situation.

www.staatsoperette.de/spielplan/monatsplan/die-dreigroschenoper/