Die lustige Witwe

So, 23.01.2022, 18:00 Uhr - Opernhaus Chemnitz in Chemnitz

Operette in drei Akten von Franz Lehár
Libretto von Victor Léon und Leo Stein

„In Ermangelung eines besseren Lokals tanzen die Völker auf dem Vulkan“, wusste schon der Wiener Komiker Fritz Grünbaum. Franz Lehárs Operette Die lustige Witwe scheint den pointierten Ausspruch geradezu exemplarisch zu belegen. Hier tanzt man genauer gesagt auf dem Gesandtschaftsball oder im Nachtlokal, und während das Schicksal des Vaterlandes am seidenen Faden hängt, genießt das Diplomaten-Corps des Kleinstaats Pontevedro das Pariser Leben bei vollen Bezügen. Zugleich schaut alles auf die junge Witwe Hanna Glawari, um deren Hand die Pariser Männerwelt wirbt. Heiratet die pontevedrinische Millionenerbin keinen Landsmann, wandert ihr Vermögen ins Ausland. Ihr Heimatstaat wäre mit einem Schlag bankrott. Chefdiplomat Baron Zeta setzt alles auf eine Karte: Gesandtschaftssekretär Graf Danilo Danilowitsch soll die drohende Katastrophe abwenden, am besten indem er die Glawari selbst heiratet. Der notorische Junggeselle denkt allerdings gar nicht daran. Er fühlt sich viel zu heimisch bei den Grisetten im Maxim. Und gab es nicht auch so eine alte Geschichte zwischen ihm und Hanna? … Nachdem das Treffen der beiden zur förmlichen „Kriegserklärung“ führt und Hanna sich mit einem Franzosen verlobt, scheint die Staatspleite unvermeidlich. Trotzdem kommt Pontevedro noch einmal davon. Hanna sind die Pariser Herren nämlich in Wahrheit schnurz. Sie sucht einzig und allein den Mann, der sie auch ohne ihr Geld wahrhaft liebt und findet ihn natürlich – in Danilo.

weitere Informationen unter www.theater-chemnitz.de/spielplan