Einsame Menschen

Do, 21.03.2019, 19:30 Uhr - Schauspielhaus Chemnitz in Chemnitz

Drama von Gerhart Hauptmann

Endlich – der langersehnte Sohn ist da! Für den jungen Gelehrten Johannes und seine Frau Käthe erfüllt sich eine große Sehnsucht und im Hause Vockerat scheint das Familienidyll perfekt zu sein. Doch unter der gutbürgerlichen Fassade schwelt bereits ein Flächenbrand. Johannes hadert mit seiner philosophischen Arbeit, mit der er nicht vorankommt, er ist gereizt und ungeduldig und fühlt sich schnell von dem vermeintlich kleinen Familienglück eingeengt und bedroht. Mehr und mehr entfremdet er sich von Frau und Kind. Eines Tages steht überraschend die russische Studentin Anna Mahr vor der Tür, die auf der Durchreise nach Zürich Johannes‘ Freund, den Maler Braun, besuchen will. Johannes bittet sie zu bleiben, sieht er doch in dieser selbstbewussten und emanzipierten Frau erstmals eine ebenbürtige Gesprächspartnerin, die sein philosophisches Interesse teilt – eine Verwandte im Geiste. Die Beziehung der beiden erreicht schnell eine Intensität, von der Käthe sich und die Familie bedroht sieht. Und auch Johannes‘ fromme Eltern betrachten die Entwicklung der Dinge mit großen moralischen Bedenken.

www.theater-chemnitz.de/spielplan/