Silberbergwerk Freiberg - Schauplatzausstellung SilberBoom

11.07.2020 bis 31.12.2020 - Silberbergwerk Freiberg in Freiberg
Titelmotiv SilberBoom. © 4. Sächsische Landesausstellung
Titelmotiv SilberBoom. © 4. Sächsische Landesausstellung

Der sächsische „Silberboom“ war ein Meilenstein auf dem Weg zur Industrialisierung. Die Erzbergwerke des Freiberger Reviers gaben Arbeit, förderten Wirtschaft und Wissenschaft. „Schauplatz Erz“ der 4. Sächsischen Landesausstellung ist deshalb das heutige Forschungs- und Lehrbergwerk der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und Silberbergwerk auf der „Reichen Zeche“. Es ist Bestandteil des einst mächtigen Bergwerksverbundes, der „Himmelfahrt Fundgrube“.

Wo einst die Bergleute Silbererz gewannen und Know-How sammelten, forschen und lehren seit knapp 100 Jahren Wissenschaftler der weltweit ältesten montanwissenschaftlichen Hochschule und jetzigen deutschen Ressourcenuniversität.

Zur Landesausstellung können sich die Besucher in dem noch heute betriebenen Bergwerk, auf die Spuren der Vergangenheit begeben, dabei aber auch Gegenwart und Zukunft erkunden. Dabei ist der Berg unser wichtigstes und zugleich spannendstes Exponat. Ihr Abenteuer Bergbau beginnt mit dem ersten Schritt in die historischen Bergwerksanlagen. Mit Helm und Geleucht ausgestattet und in Begleitung eines kundigen Führers treten Sie auf der so genannten Hängebank ihre Fahrt an. Von der unsichtbaren Hand des Fördermaschinisten gesteuert, geht es mit dem Förderkorb hinab in die Tiefen des Berges. Dieser birgt noch heute so manche Überraschung in sich.

Der Zugang zum Silberbergwerk Freiberg kann ausschließlich nach vorheriger Reservierung erfolgen. Reservierung sind online über den Buchungskalender möglich, aber auch telefonisch unter 03731 / 394571 und per E-Mail info@silberbergwerk-freiberg.de

Preise variieren je nach Tour.

weitere Infos unter www.boom-sachsen.de/schauplaetze/silberboom/

www.silberbergwerk-freiberg.de


Tickets
online kaufen
Hotel
in der Nähe buchen
Silberbergwerk Freiberg
09599 Freiberg Fuchsmühlenweg 9