Sonderausstellung "250 Jahre Präzisionsmechanik aus Freiberg (1771-2021)"

07.10.2021 bis 27.02.2022 - Schloss Freudenstein in Freiberg

Vielen Freibergern, Sachsen und Thüringern ist die Freiberger Präzisionsmechanik ein Begriff. Anlässlich des 250-jährigen Gründungsjubiläums konzipierte das Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg in enger Zusammenarbeit mit der FPM Holding GmbH (Freiberger Präzisionsmechanik) die Sonderausstellung „Fein(e) Mechanik. 250 Jahre Präzisionsmechanik aus Freiberg“. Unterstützung erhielten sie durch ehemalige Mitarbeiter der Firma und Leihgeber.

Die temporäre Schau wird ab 7. Oktober gemeinsam mit und in der terra mineralia am Schloßplatz in Freiberg gezeigt. Grund ist die aktuelle Schließung des Stadt- und Bergbaumuseums wegen Baumaßnahmen und umfassender Neugestaltung der Dauerausstellung.
Im Sonderausstellungsraum der terra mineralia, der Mineralienausstellung der TU Bergakademie Freiberg, wird nun den Gästen Wissen zu einem bedeutenden Freiberger Wirtschaftszweig auf anschauliche und interessante Weise vermittelt. Zu sehen ist eine überaus vielseitige Palette an „fein(ster) Mechanik“: von Hängekompass über Präzisionswaage, Nivelliergerät und Theodolit bis hin zu Sextant, Sternfinder und Geräten zur Röntgenanalysemesstechnik. Daneben werden Arbeitsgeräte und Bearbeitungsmaschinen, teilweise in Vorführung, präsentiert.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Februar 2022 immer montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.
Eintritt (Sonderausstellung): 3,00 Euro/ermäßigt 2,00 Euro;
Eintritt (Sonderausstellung zzgl. terra mineralia): 10,00 Euro/ermäßigt 5,00 Euro.

mehr Informationen zur Ausstellung museum-freiberg.de/sonderausstellungen/198-fein-e-mechanik


Tickets
online kaufen
Hotel
in der Nähe buchen
Schloss Freudenstein
09599 Freiberg Schloßplatz 4