TABAKRAUSCH an der Elbe. Geschichten zwischen Orient und Okzident

28.11.2020 bis 28.03.2021 - Stadtmuseum Dresden in Dresden
Ehemalige Zigarettenfabrik Yenidze, später Tabakkontor Dresden, heute Bürohaus, Foto: Franz Zadnicek, 1996
Ehemalige Zigarettenfabrik Yenidze, später Tabakkontor Dresden, heute Bürohaus, Foto: Franz Zadnicek, 1996

Das orientalisierende Reklamebauwerk der Zigarettenfabrik Yenidze, das spätere Tabakkontor Dresden, verweist auf die mit der Orientzigarette verbundene Bedeutung der Stadt als Tabakmetropole Deutschlands. Ausgehend von der Aneignung des Kolonialprodukts Tabak in Europa richtet die Ausstellung den Blick auf das industriell gefertigte Massenkonsumgut Zigarette. Hierbei finden globale Netzwerke wie regionale Zurichtungen, technische Innovationen und Highlights der Produktwerbung Berücksichtigung. Darüber hinaus wird der bis in die Gegenwart führende Kulturwandel thematisiert, der von der im Industrieland Sachsen frühzeitig entstandenen Lebensreformbewegung, darunter den Tabakgegnern, angestoßen wurde.

Eröffnung: FR 27.11. 19.00 Uhr

Öffnungszeiten: Di - So 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 19 Uhr
Eintritt: 5 Euro / ermäßigt 4 Euro (freitags ab 12 Uhr Eintritt frei, außer feiertags)

www.museen-dresden.de


Tickets
online kaufen
Hotel
in der Nähe buchen
Stadtmuseum Dresden
01067 Dresden Wilsdruffer Straße 2
(Eingang Landhausstraße)