Manuel Frolik - Infinite Quest. Fotografie und Video

07.12.2018 bis 24.02.2019 - Städtische Galerie Dresden (Projektraum »Neue Galerie«) in Dresden
Filmstills aus „Tribe of Yola“ © Künstler
Filmstills aus „Tribe of Yola“ © Künstler

Manuel Frolik ist ein äußerst vielseitiger Künstler. 2013 haben wir schon einmal Arbeiten von ihm im Rahmen der Stipendiatenausstellung zum Hegenbarth-Stipendium gezeigt. Ein wesentlicher Bereich seiner Arbeit ist die Beschäftigung  mit plastischen Objekten, Film und Fotografie. Er setzt sich mit den Themen Spiel und Verwandlung sowie mit der Frage nach Authentizität und Autorschaft auseinander und spielt häufig mit unseren Vorstellungen von Original und Fälschung. Mit detailgenauen Nachbildungen oder mittels Aneignung und Verfremdung von `found footage´ inszeniert er seine eigene Person als `Held´ ganz verschiedener Erzählungen. 
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Froliks jüngster Film „Tribe of Yola“, eine poetische Auseinandersetzung mit idealisierten Konzepten von Kindheit und Spiel. Mit sparsamen Mitteln setzt der Künstler darin vor dem Hintergrund einer dystopischen Landschaft eine abenteuerliche Handlung zwischen Freiheit und Gefahr in Szene. 
Außerdem zeigen wir eine Sammlung von fotografischen Arbeiten vom Polaroid bis zum Plakat, in denen Manuel Frolik in die verschiedensten Rollen, vom Gesprächspartner zahlreicher Celebrities bis zum Athleten des 19. Jahrhunderts, schlüpft. 

Vita Manuel Frolik 
Geboren 1979 im Vogtland 
2005 - 2007 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) bei Klaus Michael Stephan und Carl Emanuel Wolff 
2007 - 2011 HfBK, Student für Skulptur und Raumkonzepte bei Eberhard Bosslet 
2011 - 2013 HfBK, Meisterschüler bei Eberhard Bosslet 
Seit 2013 Lebt und arbeitet in Dresden und Leipzig

Öffnungszeiten: Di - So 10 - 18 Uhr, Fr 10 - 19 Uhr
Eintritt: 5,00 Euro / ermäßigt 4,00 Euro (freitags ab 12 Uhr Eintritt frei, außer feiertags)


Tickets
online kaufen
Hotel
in der Nähe buchen
Städtische Galerie Dresden (Projektraum »Neue Galerie«)
01067 Dresden Wilsdruffer Str. 2
(Eingang Landhausstraße)