Pulsnitz

Ein kleines idyllisches Städtchen im östlichen Sachsen, etwa 17 km² groß, mit 6411 Einwohnern (Stand: 30.06.2008), in dem seit Jahrhunderten das Pfefferküchlerhandwerk Tradition hat. Seit 1919 besteht eine selbständige Pfefferküchlerinnung mit derzeit acht Handwerksbetrieben.

Pulsnitzer Pfefferkuchen werden heute, besonders zur Weihnachtszeit, gern gekauft. Jedoch sind diese edlen Gebäcke ganzjährig in Pulnitz erhältlich - nur die Motive der Figuren wechseln mit den Jahreszeiten. Seit 2003 findet alljährlich am ersten Novemberwochenende der Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt statt. Hier bieten die Pfefferküchler der Stadt sowie zahlreiche Handwerker und Künstler viele Leckereien und Überraschungen.

Ausserdem gibt es in Pulsnitz eine Sternwarte, die die größte Meteoritensammlung Ostdeutschlands beherbergt sowie ein kleines Stadtmuseum. Hier kann man mehr über die zahlreichen Stationen der Stadt- und Schlossgeschichte von Pulsnitz erfahren.

Führungen für die Sternwarte können angemeldet werden bei:
Frau Gollmann; Großröhrsdorfer Str. 27; D-01896 Pulsnitz ; Tel.: 03 59 55 - 73 410

Das Stadtmuseum in der Goethestraße 24; D-01896 Pulsnitz ist zu erreichen unter Tel.: 03 59 55 - 44 006

Offizielle Homepage der Stadt Pulsnitz


Ausgewählte Sächsische Webseiten

» kommentieren
Vom 6.bis 8.November 2015 findet der 13. Pfefferkuchenmarkt in Pulsnitz statt. Hier die offz. HP dazu:
http://pfefferkuchenmarkt.de
Und ein paar Fotos von Pulsnitz gibts in diesem priv. Blog zu sehen:
http://pulsnitz-fotos.blogspot.de
16.10.2015, 20:30